});

Zusatzkosten bei Berufsunfähigkeitsversicherung für Schuppenflechte-Patienten?

Bei der Einstufung der Versicherungsgesellschaften bei einem Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung müssen Schuppenflechte-Patienten ihre Krankheit angeben. Je nachdem, wie stark die Psoriasis ausgeprägt ist und wie lang sie bereits andauert, müssen meist Zuschläge bezahlt werden.

Da jeder vierte Patient mit Schuppenflechte früher oder später an der Psoriasis arthritis erkrankt, bei der die Gelenke befallen sind, und diese Beschwerden zur Berufsunfähigkeit führen können, sollten Schuppenflechte-bedingte Ausfallgründe nicht ausgeschlossen werden.

 

Mehr zur Schuppenflechte.
 

 

 

 

 

 

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Können Schuppenflechte-Patienten dem Gelenkbefall (Psoriasis arthritis) vorbeugen? Leider gibt es bis heute keine Maßnahme, mit der sich...
  2. Erwerbsunfähig wegen Schuppenflechte? In schweren Fällen von Schuppenflechte können Patienten teilweise ihrer Arbeit...
  3. Schlaganfall und Herzerkrankungen häufiger bei Schuppenflechte-Patienten Schuppenflechte (Psoriasis) erhöht das Risiko für Schlaganfall und Vorhofflimmern. Das...
  4. Kann Psoriasis arthritis ohne Schuppungen und Hautrötungen auftreten? In den meisten Fällen tritt die Psoriasis arthritis bei Patienten...
  5. Methotrexat zur Schuppenflechte-Behandlung Methotrexat oder MTX wird zur Behandlung der Schuppenflechte eingesetzt und...

Dein Kommentar

*