});

Welt-Urtikaria-Tag am 1.10.2014 – wenn Juckreiz den Alltag zur Hölle macht

Nesselsucht, ein Leiden, dass das Leben einer großen Anzahl von Menschen beeinträchtigt, rückt endlich ins Zentrum des öffentlichen Interesses: Am 1. Oktober findet zum ersten Mal der Welt-Urtikaria-Tag statt.

In Deutschland sind 800.000 Menschen von der Krankheit betroffen: Die Urtikaria, auch Nesselsucht, ist eine Überempfindlichkeitsreaktion der Haut und eine der am weitesten verbreiteten Hauterkrankungen in Mitteleuropa. Sie zeigt sich in stark juckenden Quaddeln, die am ganzen Körper auftreten können und durch Wasseransammlungen in den oberen Bereichen der Haut zustande kommen. Zusätzlich leiden etwa 40% aller Patienten an sogenannten Angiödemen, also Hautschwellungen, die überwiegend im Gesicht zu finden sind. Jeder vierte Mensch erkrankt im Laufe seines Lebens an einer Urtikaria – bei den meisten Betroffenen treten die Symptome spontan und völlig unabhängig von äußeren Einflüssen auf. Frauen sind doppelt so häufig von Nesselsucht betroffen wie Männer.

Die Urtikaria – physisch und psychisch stark belastend

Der mit der Urtikaria einhergehende nahezu unerträgliche Juckreiz treibt die meisten Betroffenen regelrecht zur Verzweiflung. Ihr typisches Krankheitszeichen, die Quaddel, kann bis zu 2 cm groß werden und mit benachbarten Quaddeln zu flächigen Schwellungen zusammenfließen. Es gibt jedoch auch psychische Faktoren, die viele Patienten stark belasten – und diese betreffen nicht nur das äußere Erscheinungsbild der Nesselsucht. Sie reichen von Angstzuständen über Depressionen bis hin zu Schlafstörungen, die daraus resultieren, dass die Beschwerden abends und nachts häufig am stärksten ausfallen. Von der Umwelt wird die Krankheit oft nicht ernst genommen, zahlreiche Betroffene isolieren sich daher von der Familie oder Freunden und verlieren im Extremfall sogar ihre Arbeitsstelle. Eine chronische Urtikaria kann über mehrere Jahre hinweg andauern.

Ein Leiden und viele Betroffene – die Urtikaria im Blickpunkt

Der Welt-Urtikaria-Tag am 1.10.2014 soll die breite Öffentlichkeit auf die mit der Erkrankung einhergehenden Probleme aufmerksam machen – Betroffene, ihre Angehörigen und Menschen, die mehr über die Krankheit erfahren möchten, finden auf der Internetseite http://www.urtikaria.net/ umfassende Informationen. Hier werden neue Therapien und Forschungsergebnisse vorgestellt. Veranstaltungstipps und Pressemeldungen runden das Angebot ab. Initiatoren des Welt-Urtikaria-Tages sind der DAAB (Deutscher Allergie- und Asthma-Bund) sowie das Urtikaria-Netzwerk UNEV. Ärzte-Fortbildungen und Patienten-Veranstaltungen bilden den Rahmen des Informationstages, darüber hinaus geben Ärzte an einer Telefonhotline Auskunft.

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Cholinergische Urtikaria Die Cholinergische Urtikaria (cholinergische Nesselsucht, Schwitz-Urtikaria, cholinerge Urtikaria, Wärmereflexurtikaria) ist...
  2. Wie häufig ist die Nesselsucht (Urtikaria)? Die Nesselsucht (Nesselfieber, Urtikaria) gehört zu den häufigsten Hautkrankheiten. Immerhin...
  3. Blaue Flecken nach Quaddeln? – Die Urtikaria vaskulitis Quaddeln verschwinden meistens wenige Minuten bis Stunden nach dem Auftreten,...
  4. Sport trotz cholinergischer Urtikaria? Bei der cholinergischen Urtikaria (Nesselsucht) treten Quaddeln, Rötungen, Schwellungen und...
  5. Quaddeln nach dem Kratzen? – Die Urtikaria factitia Wenn die Symptome zunächst mit Juckreiz beginnen und die Quaddeln...

Kommentare sind geschlossen.