});

Wasser trinken gut für die Haut?

Ist Wasser trinken gut für die Haut? Wir Menschen bestehen zu 65 Prozent aus Wasser, die Haut ist unser größtes Organ, die Haut besteht selbst zu 80 Prozent aus Wasser … sollte es da nicht auch gut für die Haut sein, reichlich Wasser zu trinken? Und wie viel ist „reichlich“? Wir gehen den Fragen nach.

Wissenschaftler der Charité Universitätsmedizin Berlin haben 2006 untersucht, ob das Trinken von Wasser gut für die Haut ist. Unter der Leitung von Dr. Michael Boschmann erforschten die Mediziner die Wirkung von getrunkenem Leitungswasser auf die Haut, vor allem auf deren Sauerstoffversorgung, Durchblutung und Stoffwechsel unter Einsatz neuer optischer, nichtinvasiver Messmethoden.

Das Ergebnis: ja, Wassertrinken hilft! Bereits ein halber Liter Wasser fördert die Durchblutung und damit den Stoffwechsel der Haut. Das Wasser hilft der Haut, ihre zahlreichen Aufgaben zu erfüllen – vom Tasten über das Empfinden von Schmerzen, Juckreiz, Wärme und Kälte bis hin zum Schutz vor schädigenden Einflüssen aus der Umwelt.

Schon zehn Minuten nach dem Trinken wird die Haut mit mehr Sauerstoff versorgt, besser durchblutet und ihr Stoffwechsel aktiviert – einschließlich der Wundheilung.

Die erhöhte Stoffwechselaktivität stärkt die Schutzfunktion und Abwehr der Haut, was die Hautalterung verlangsamt und sie langfristig frischer aussehen lässt.

Und ganz abgesehen vom besseren Aussehen: die Haut als unser größtes Organ speichert insgesamt ein Drittel der im Körper vorhandenen Flüssigkeit . Als Wasserspeicher und Schutzwall ist sie für den gesamten Organismus von großer Bedeutung.

Neben einer gesunden Ernährung soll man mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag trinken, so die Empfehlung der Charité.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Gesunde Haut Gesunde Haut ist sowohl Schönheitsideal, auch als ein Spiegel des...
  2. Wie Rauchen die Haut schädigt Rauchen schädigt nicht nur die Gesundheit im Allgemeinen und führt...
  3. Nesselsucht durch Wasser? Bei der aquagenen Nesselsucht (aquagene Urtikaria), einer äußerst seltenen Form...
  4. Neurodermitistherapie durch enthärtetes Wasser Die Wasch- und Trinkwasserzusammensetzung kann laut einer seit 2007 durchgeführten...
  5. Darf man Alkohol trinken, wenn man Antihistaminika einnimmt? Wer Antihistaminika einnimmt, muss nicht zwangsläufig auf Alkohol verzichten. Direkte...

Kommentare sind geschlossen.