});

Was ist die Lichturtikaria?

Treten Rötungen, Quaddeln und Juckreiz nach dem Kontakt mit Sonnenlicht auf der Haut auf, spricht man von Lichturtikaria oder solarer Urtikaria, einer Form der physikalischen Urtikaria.

Ursachen und Symptome

Üblicherweise entstehen die Symptome wenige Minuten nachdem die Haut von den Sonnenstrahlen getroffen wurde. Seltener vergehen nach der Bestrahlung mehrere Stunden bis zu Quaddelbildung.

Wurden nur einige Hautpartien der Sonne ausgesetzt, bleiben die Symptome auf diese Orte beschränkt. Die Sonnenstrahlen können aber auch Hautareale reizen, die nur leicht bekleidet sind. Am ganzen Körper zeigen sich die Symptome der Lichturtikaria nur nach einem Ganzkörper-Sonnenbad, sie gehen dann häufig mit Kopfschmerzen oder sogar bedrohlichem Abfall des Blutdrucks, Atembeschwerden und Bewusstlosigkeit einher.

Etwa 60% aller Menschen mit Lichturtikaria vertragen das sichtbare Licht nicht, ca. 30% der Patienten reagieren überempfindlich auf die UV-A-Strahlen. Nur wenige Patienten vertragen UV-B-Strahlen nicht.

Verbreitung

Frauen sind von der Lichturtikaria häufiger betroffen als Männer, junge Menschen häufiger als alte.

„Sonnenallergie“, also Reaktionen der Haut auf die Sonnenstrahlen, kann neben der Nesselsucht auch durch andere Hautkrankheiten bedingt sein. Weitere Infos zur Sonnenallergie findet ihr hier.

Diagnose

Diagnostiziert wird die Lichturtikaria mit Hilfe einer „Lichttreppe“. Die Haut des Patienten wird dabei mit Licht in unterschiedlichen Wellen bestrahlt, um herauszufinden, auf welche Strahlen er reagiert (UV-A, UV-B, sichtbares Licht).

Behandlung

Ursächlich behandeln kann man die Lichturtikaria bis jetzt leider nicht. Gegen die Symptome helfen wirkungsvolle Sonnenschutz-Cremes mit hohem Lichtschutzfaktor und Breitbandfilter von UV-A und UV-B-Strahlen. Um den Juckreiz in Schach zu halten, werden Antihistaminika verordnet. Daneben kann, ähnlich wie bei der Kälteurtikaria, eine Gewöhnungstherapie durchgeführt werden, im Rahmen derer die Haut des Patienten nach und nach an immer höhere Dosen des Lichts gewöhnt wird. Man spricht daher auch von der „Lichtgewöhnungsbehandlung“.
 

 

Mehr über Nesselsucht erfahren


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Sonnenallergie Die Sonnenallergie (polymorphe Lichtdermatose) ist eine Hautreaktion auf ungewohnt hohe...
  2. Sonnenallergie vorbeugen Sonnenempfindliche Menschen können einer Sonnenallergie (polymorphe Lichtdermatose) vorbeugen, indem sie...
  3. Sonnenallergie – Verlauf Die Sonnenallergie (polymorphe Lichtdermatose) tritt häufig bereits im Kindesalter erstmalig...
  4. Nesselsucht bei Kindern Nesselsucht (Urtikaria) betrifft auch Babys und Kinder. Sie kann einmalig...
  5. Cholinergische Urtikaria Die Cholinergische Urtikaria (cholinergische Nesselsucht, Schwitz-Urtikaria, cholinerge Urtikaria, Wärmereflexurtikaria) ist...

Dein Kommentar

*