});

Trockene Knie / trockene Ellenbogen

Trockene Knie und trockene Ellenbogen sind, häufig in Verbindung mit Verhornungen und Schuppen, sehr weit verbreitet. Die Knie und Ellenbogen sind von Natur aus eher trocken und rau – zudem werden sie den ganzen Tag über besonders stark strapaziert. Daher bedürfen sie einer besonderen Pflege – nicht nur aus kosmetischen Gründen, sondern auch, weil trockene Haut oft mit Juckreiz einhergeht. Es gibt verschiedene Anwendungen, die diese Hautpartien geschmeidiger machen können. jucknix stellt einige davon vor.

Besonders trockene Haut kann auf eine Hauterkrankung wie Neurodermitis oder Schuppenflechte hindeuten, dort sind häufig auch die Ellbeugen und Kniekehlen betroffen. Auch eine Allergie kann eine mögliche Ursache darstellen, ebenso eine Ichthyose („Fischschuppenkrankheit“), aber auch:

  • Stress
  • Rauchen
  • Alkohol
  • Wassermangel (zu wenig getrunken)
  • Alter (alternde Haut wird meist trockener)
  • Hormone
  • Schwitzen
  • Falsche Kleidung
  • Übertriebene Körperpflege
  • Sonneneinstrahlung sowie Wind und Wetter

Wenn ihr schwere, lang anhaltende oder oft wiederkehrende Probleme mit trockener Haut an den Knien oder Ellenbogen habt, empfehlen wir den Gang zum Dermatologen.

Hier aber schon mal ein paar Tipps zur richtigen Hautpflege:

  • Sanfte Peelings können die Durchblutung fördern und die trockene Haut zugänglicher für die folgenden feuchtigkeits- und fettspendenden Pflegebehandlungen machen. Ein Peeling könnt ihr auch einfach selbst herstellen: 2 TL Mandelöl, 2 TL Honig und 2 TL Zitronensaft mit gemahlenen Mandeln oder Weizenkleie oder zerriebenen Traubenkernen vermischen und sanft über die Haut reiben.
  • Selbstgemachte Vollbäder können die Haut rückfetten, dafür zum Beispiel 200 ml Öl (Mandelöl, Olivenöl o.ä.) vermischen mit ätherischen Ölen sowie 2-3 EL Honig oder Sahne – alles ins Badewasser geben.
  • Warmes Olivenöl auf die Ellenbogen oder Knie geben, mit einer Frischhaltefolie umwickeln, 30 Minuten wirken lassen, dann mit warmem Wasser abspülen
  • Grundsätzlich sollte man dem Hauttyp entsprechende Präparate zur Reinigung und Pflege der trockenen Haut verwenden, am besten in der Apotheke beraten lassen
  • Vor dem Zubettgehen eine reichhaltige, fettige Creme auftragen, gründlich in die Haut massieren
  • Auch eine gesunde, nährstoffreiche Ernährung kann die Trockenheit lindern, ebenso Bewegung an der frischen Luft
  •  

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Trockene Haut am Hals Trockene Haut am Hals ist oft zum Frühlingsbeginn ein Problem:...
  2. Trockene Augenlider Trockene Augenlider sind für Betroffene vor allem dann ein Problem,...
  3. Trockene Haut – Avocadomaske Trockene Haut kann mit einer Avocadomaske gepflegt und versorgt werden....
  4. Ekzeme durch trockene Haut Trockene Haut fördert Ekzeme. Bei trockener Haut werden zu wenig...
  5. Trockene Haut Trockene Haut schuppt und spannt und lässt sich erkennen an...

Kommentare sind geschlossen.