});

Trockene Haut – Heiß oder kalt duschen?

Heiße Duschen sollten bei trockener Haut vermieden werden, da sie der Haut zusätzlich Feuchtigkeit entziehen. Besser geeignet sind kurze Duschen bis maximal 36°C.

Wer den Duschvorgang mit kaltem Wasser abschließt, stimuliert seinen Kreislauf, sodass Medikamente wie das entzündungshemmende, juckreizlindernde und heilungsfördernde Cortison sich besser im Organismus verbreiten kann. Dabei sollen bereits fünf Sekunden der kalten Dusche ausreichen.
 

 

 

 

 

 

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Trockene Haut nach dem Duschen muss nicht sein Wasser kann die Haut beim Duschen oder Baden austrocknen. Als...
  2. Warum wird einem bei Nesselsucht erst heiß und dann plötzlich kalt? Bei der Entstehung von Quaddeln werden die Blutgefäße und die...
  3. Duschen nach Solarium? Duschen nach dem Solarium – verhindert es die Bräune oder...
  4. Zu heiß gebadet? Wer zu heiß gebadet hat, merkt dies unter anderem an...
  5. Hautpflege – Trockene Haut Trockene Haut muss mit Feuchtigkeit und vor allem mit Fett...

Dein Kommentar

*