});

Thermalwasserspray bei Neurodermitis

Bei Thermalwassersprays handelt es sich um natürlich gewonnene Wassersprays aus Thermalquellen. Im Rahmen der Behandlung der Neurodermitis können diese insbesondere in Sommermonaten zur Kühlung der Haut eingesetzt werden und lindern so den Juckreiz.

Thermalwassersprays sind in der Regel bakteriologisch rein und verfügen über wichtige Spurenelemente und wertvolle Mineralien wie Eisen, Kupfer, Zink und Fluor. Leider sind Thermalwassersprays nicht ganz billig, eine konstante Anwendung zur Kühlung der Haut kommt daher selten in Frage. Bei der Anwendung von Thermalwassersprays sollte unbedingt auf die ph-Neutralität geachtet werden.

Als Alternative zu Thermalwassersprays kann die Kühlung der Haut aber auch durch leichtes Reiben mit kühlen, Leitungswasser getränkten Waschlappen durchgeführt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Linktipps:
Thermalwassersprays werden u.a. von Avène angeboten.
Auch eine Kur in den Thermen in Österreich mit heilkräftigem Thermalwasser kann helfen.

 

 

 

 

 

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Leitungswasser-Iontophorese Die Leitungswasser-Iontophorese ist ein medikamentenfreies, nebenwirkungsarmes Verfahren, um übermäßiges Schwitzen...
  2. Harnstoff Harnstoff ist ein Abbauprodukt des Eiweißstoffwechsels und kommt in den...
  3. Tacrolismus gegen Neurodermitis Der Arzneistoff Tacrolismus wird als Alternative zu Cortison bei der...
  4. Impfungen und Neurodermitis Die Auswirkungen von Impfungen auf die Neurodermitis sind vielfach untersucht...
  5. Thuja gegen Warzen Thuja gegen Warzen ist eine alternative Behandlungsmethode gegen die unliebsamen...

Dein Kommentar

*