});

Stellungnahme Universitätsklinik Mainz zur “Dermodyne” Lichttherapie bei Neurodermitis

Für eine Stellungnahme zur Wirksamkeit und Durchführung der Dermodyne Lichttherapie konnten wir Dr. med. D. Becker, Oberarzt der Hautklinik und Poliklinik, Universität Mainz gewinnen. Herr Dr. Becker weist der Dermodyne-Lichttherapie folgende Vorteile im Vergleich zu alternativen Lichttherapien zu:

  • Hohe und langfristig anhaltende Wirksamkeit der Dermodyne-Therapie
  • UV-frei: Keine Krebsgefahr und bereits im Säuglingsalter einsetzbar sich

Stellungnahme Dr. med. D. Becker zur Dermodyne-Lichttherapie

Die Therapie mit sichtbarem Licht im Bereich blauer Frequenzspektren unter Verwendung der Neuroderm®-Geräte der Firma DermoDyne® HealthCare GmbH wird seit November 2007 als Ganzkörpertherapie zur Behandlung mittelschwerer und schwerer Formen des atopischen Ekzems sowie der Psoriasis vulgaris in der Berufsdermatologischen Ambulanz der Hautklinik der Univ.-Medizin Mainz eingesetzt. Die Verträglichkeit der Behandlung ist durchweg gut.

Da nach den internationalen Normen das angewandte Lichtspektrum UV-frei ist, ergeben sich nach jetzigem Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse keine ernsthaften Bedenken bezüglich einer kanzerogenen Wirkung der Bestrahlung. Aus diesem Grunde erfolgt auch eine Therapie von Kindern ab dem Säuglingsalter.

Gegenüber den bei atopischen Ekzemen erforderlichen Immunsuppressiva, wie topischen Glucocorticosteroiden und Kalzineurin-lnhibitoren, bietet die Blaulichttherapie den entscheidenden Vorteil einer bisher nicht bekannten oder theoretisch zu erwartenden systemischen immunsuppressiven Wirkung.

Dies deckt sich auch mit der Erfahrung, dass die Bestrahlung selbst keine unmittelbar immunsuppressive und damit antientzündliche Wirkung in der Haut entfaltet. Vielmehr scheint es zu einer langfristigen Modulation der den Krankheitsbildern zugrunde liegenden Entzündungsprozesse zu kommen. Die hierfür ursächlichen immunologischen Abläufe sind Gegenstand laufender grundlagenwissenschaftlicher Untersuchungen.

Die klinischen Erfahrungen zeigen ein signifikantes bis gutes Ansprechen auf die Therapie bei der überwiegenden Mehrzahl der behandelten Erwachsenen und insbesondere auch der bisher therapierten Kinder. Auch die Zufriedenheit der Patienten ist überwiegend gut bis sehr gut.

Der Wert der Behandlungsmethode liegt in den langfristigen Ergebnissen mit deutlicher abnehmender Krankheitsaktivität im Bezug auf die vormals beobachteten Schübe sowie der betroffenen Flächen. Daraus resultiert eine erhebliche Reduktion des Verbrauchs an topischen und erst recht systemischen Immunsuppressiva und den hieraus hervorgehenden Nebenwirkungen.

Unter Würdigung der bisher gesammelten klinischen Erfahrungen mit der Behandlungsmethode ist eine prospektive, Placebo-kontrollierte, doppelblinde Studie zur Blaulicht-Therapie mit den Neuroderm®-Geräten im Vergleich zu einer Scheinbestrahlung an der Hautklinik Mainz in Vorbreitung.

Neben dieser klinischen Studie zur Wirksamkeit gegenüber Placebo werden die durch die Therapie ausgelösten immunologischen Prozesse in grundlagenwissenschaftlich orientierten Ansätzen weiter verfolgt.

Mehr zum Thema DermoDyne Lichttherapie erfahrt ihr hier.

Quelle: Priv. Doz. Dr. med. D. Becker, Oberarzt der Hautklinik und Poliklinik, Berufsdermatologische Ambulanz, Universität Mainz


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Dermodyne-Lichttherapie gegen Neurodermitis "Dermodyne" steht für eine neue Methode der Lichttherapie und kann...
  2. Pressemitteilung: Blaulichttherapie ist eine gute Behandlungsalternative für Neurodermitis-Patienten Kontrollierte Studie in Planung – Interessierte können teilnehmen (Mainz, 31....
  3. Lichttherapie und Klimabehandlung bei Neurodermitis Die heilende Wirkung des Sonnenlichts auf die ekzembefallenen Hautpartien ist...
  4. Lichttherapie gegen Neurodermitis Sonnenlicht hat bei vielen Menschen mit Neurodermitis einen positiven Einfluss...
  5. Lichttherapie gegen Schuppenflechte – Wie sie am besten wirkt und warum man dem Juckreiz widerstehen sollte Die Lichttherapie mit UV-B-Strahlen kann die Schuppenflechte (Psoriasis) deutlich lindern....

3 Antworten zu “Stellungnahme Universitätsklinik Mainz zur “Dermodyne” Lichttherapie bei Neurodermitis”

  1. Bensberg, Christa sagt:

    Ich wäre sehr froh, wenn es die Dermodyne-Lichttherapie auch in KÖLN gäbe. Habe selber Psoriasis mit Gelenkbeteiligung.
    MfG
    Bensberg

  2. admin sagt:

    Hallo Frau Bensberg,

    ja, das wäre sicherlich wünschenwert. Bei der Dermodyne-Therapie handellt es sich aktuell noch um ein sehr neues Verfahren der Lichttherapie. Daher wird es wohl noch ein wenig dauern, bis sich diese Therapieform weiter verbreitet und bundesweit durchsetzt.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns über Ihre Erfahrungen mit der Lichttherapie oder anderen Therapieformen berichten würden. Schauen sie doch mal in unser Forum (http://jucknix.de/forum) oder unter Erfolge (http://jucknix.de/neurodermitis-erfahrungen-erfolge/). Vielleicht haben auch Sie einen Rat an unsere Community, welche Behandlungen vielversprechend sind.

    Beste Grüße aus München

    Ihr jucknix Team

  3. Kirstein,Werner sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    mich würde interessieren wo in Köln diese Form der Behandlung angeboten wird!(Ganzkörperbestrahlung)
    Meine Tochter (6 Jahre ) leidet an Neurodermitis, hier auch mit extrem hohem Juckreiz, verbunden mit den seelischen Beeinträchtigungen und
    Schlafstörungen .
    Mit freundlichem Gruß

    Werner Kirstein
    Heilpädagoge

Dein Kommentar

*