});

Spezifische orale Immuntherapie bzw. Toleranzinduktion (SOTI)

Das Prinzip der spezifischen oralen Immuntherapie bzw. spezifische orale Toleranzinduktion (SOTI) gleicht dem der sublingualen Immuntherapie: Schritt für Schritt nimmt der Patient eine steigende Dosis des Allergens auf, um das Immunsystem unempfindlicher gegenüber dem Allergen zu machen.

Anders als bei der sublingualen Immuntherapie wird das Allergen bei SOTI allerdings gegessen, und nicht unter die Zunge gelegt. Dabei wird das Allergen selbst gegessen und nicht ein  Extrakt daraus.

Die spezifische orale Immuntherapie ist noch relativ neu. Erst Studien haben aber gute Erfolge bei Ei-, Erdnuss- und Milchallergie gezeigt. Die Methode der Hyposensibilisierung ist jedoch noch nicht vollständig erforscht und kaum verbreitet.
 

 

 

 

 

 

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Sublinguale Immuntherapie Bei der sublingualen Immuntherapie, einer Form der Hyposensibilisierung, soll die...
  2. Immuntherapie gegen Neurodermitis Alle Behandlungsmethoden, die in das Immunsystem des Körpers eingreifen. Körpereigenes...
  3. Staloral Staloral ist ein Mittel zur sublingualen Immuntherapie, also für eine...
  4. Allergie-Behandlung Für die Allergiebehandlung steht eine breite und daher auch für...
  5. Indigo naturalis Indigo naturalis wird unter dem Namen „Quing Dai“ auch in...

Eine Antwort zu “Spezifische orale Immuntherapie bzw. Toleranzinduktion (SOTI)”

  1. thorsten b sagt:

    wo findet man nähere informationen zu den gelaufenen studien?
    mfg thorsten

Dein Kommentar

*