});

Spezielle Hautpflege bei Inkontinenz

Im Allgemeinen bezeichnet man das Unvermögen Urin oder Stuhl halten zu können als Inkontinenz. Auch wenn manche Menschen nur zeitweise von Inkontinenz betroffen sind, geht diese Erkrankung doch mit einer starken psychischen Belastung und damit verbunden mit einem Verlust an Lebensqualität einher. Die meisten Betroffenen fürchten darüber hinaus die drohende gesellschaftliche Isolation.

Da recht viele Menschen unter dieser Erkrankung leiden, werden Inkontinenzartikel in einer Vielzahl und über ein dichtes Netz an Apotheken und Sanitätshäusern vertrieben, wobei fast alle Inkontinenzartikel vom Arzt verordnet werden können. Wer selbst unter Inkontinenz leidet oder aber ein Familienmitglied mit dieser Erkrankung betreut, kann sich einen guten Überblick über die diversen Inkontinenzartikel auf der Seite walzvital.de verschaffen.

Da Urin und Stuhl die Haut von Personen mit Inkontinenz erheblich belasten, ist es wichtig, dass Betroffene eine sorgfältige Hautpflege mit speziellen Pflegeprodukten betreiben.

Sorgfältige Hautpflege bei Inkontinenz

Klar ist, dass Stuhl und Urin die Haut inkontinenter Personen erheblich belasten. Die Folgen können von leichteren Hautreizungen über stärkere Hautausschläge bis hin zu Hauterkrankungen reichen. Bei älteren Menschen wird dieses Problem meist noch durch die altersbedingten Veränderungen der Haut verstärkt, wodurch sie besonders anfällig für Hautschäden sind. Aus diesem Grund ist eine akribische Hautpflege bei Menschen, die von Inkontinenz betroffen sind, besonders wichtig, denn nur so kann Hautreizungen oder Hauterkrankungen vorgebeugt werden.

Neben dem regelmäßigen Wechseln der Inkontinenzartikel wie zum Beispiel der Einwegsslips oder der Einlagen, sollte auf die sorgfältige Reinigung und Pflege der Haut geachtet werden. Ratsam ist es hierfür Pflegeprodukte zu verwenden, die speziell für die Altershaut entwickelt wurden und die sich bei Menschen mit Inkontinenz bewährt haben.

Spezielle Pflegeprodukte für inkontinente Menschen mit Altershaut

Bereits durch den ersten Hautkontakt mit Wasser wird der Säureschutzmantel der Haut abgelöst. Aus diesem Grund sollten zur Reinigung keinesfalls Seifen, sondern vielmehr Syndets oder aber hautneutrale und alkalifreie Waschlotionen eingesetzt werden, die darüber hinaus rückfettende Substanzen enthalten. Auf diese Weise wird das Austrocken der Haut verhindert.

Leiden Inkontinenz-Patienten an einer Stuhlinkontinenz, kann spezieller Reinigungsschaum zum Ablösen eventueller Stuhlkrusten verwendet werden. Dieser Schaum ist so konzipiert, dass auch stark verschmutzte Hautareale schonend und schnell gereinigt werden können.

Nach der Reinigung der Haut sollten spezielle Hautschutzprodukte angewendet werden. Durch diese wird die Haut nicht nur vor äußeren Einflüssen geschützt, sondern Hautaufweichungen und in deren Folge Allergien wird effektiv vorgebeugt. Insgesamt ist darauf zu achten, dass spezielle Pflegeprodukte für die Altershaut benutzt werden. In diesen ist meist Kreatin enthalten, wodurch auf der Haut ein schützender Oberflächenfilm entsteht. Grundsätzlich weniger oder gar nicht zur Pflege von Altershaut bei Inkontinenz geeignet sind dagegen Vaseline oder Melkfett.
 

Der Artikel wurde uns zur Verfügung gestellt.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Hautpflege an Leisten, Achselhöhlen und After Weil die Haut an den Leisten, in den Achselhöhlen und...
  2. Spezielle NAET-Techniken Neben dem Muskeltest zur Allergie-Diagnose und der klassischen Allergie-Behandlung nach...
  3. Menalind Menalind ist eine Produktreihe der Paul Hartmann AG mit Präparaten...
  4. Die richtige Hautpflege für empfindliche Haut: warum Qualität wichtiger ist als Quantität Empfindliche Haut bedarf einer behutsamen Pflege. Sonst reagiert sie schnell...
  5. Hautpflege Hautpflege dient sowohl bei gesunder, als auch bei kranker Haut...

Kommentare sind geschlossen.