});

Sonnenstich – Dauer

Die Dauer eines Sonnenstichs hängt von seiner Schwere ab, sie liegt zwischen einigen Stunden und mehreren Tagen. Wie man die Beschwerden erkennt und bestmöglich eindämmen und verkürzen kann: jucknix verrät es.

Der Sonnenstich kann auftreten, wenn Nacken und Kopf zu lange Zeit und unbedeckt intensiver, direkter Sonne ausgesetzt sind – zum Beispiel, wenn man beim Sonnenbaden einschläft. Die heißen Sonnenstrahlen treffen auf den Kopf und reizen Hirnhäute, staut sich die Hitze im Kopf, können diese ernsthafte Schäden nehmen: das Gehirn reagiert äußerst empfindlich auf übermäßig hohe oder kalte Temperaturen. Die Beschaffenheit der UV-Strahlen spielt dabei keine Rolle, einzig ihre Wärme. 

Besonders häufig treten schwere Sonnenstiche längerer Dauer bei Menschen mit wenig oder keiner Kopfbehaarung auf sowie bei Kindern, deren Eltern nicht ausreichend auf einen Kopfschutz achten. Auch ältere Menschen erleiden schneller einen Sonnenstich mitsamt seiner Folgen.

Als Sonnenstich-Symptome gelten:

  • Heißer, roter Kopf … dabei kühle Körperhaut
  • Kopfschmerzen
  • Nackensteifheit
  • Schwindel
  • Ohrensausen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Schwächegefühl
  • Fieber
  • Ohnmacht
  • Im Schlimmsten Fall: Schwellung des Gehirns (Hirnödem) mit Verwirrung, gestörter Orientierung, Bewusstseinsverlust bis hin zu Krampfanfällen und Koma

Sonnenstich-Dauer verkürzen?

Die Sonnenstich-Dauer ist vom Einzelfall abhängig, es gibt jedoch ein paar grundsätzliche Empfehlungen, die die Beschwerden lindern können:

  • Sofort Sonne verlassen, idealerweise an einen kühlen Ort gehen
  • Hinlegen
  • Feuchte, kühle Tücher auf den Kopf und Nacken legen
  • Viel trinken, aber nur sehr langsam und in kleinen Schlucken. Gut geeignet ist mit Salz versetztes Wasser. Oder ein mineralstoffhaltiger Iso-Drink.

Und anschließend: ab zum Arzt, siehe nächster Abschnitt.

Sonnenstich – Wann zum Arzt?

Aufgrund der drohenden Hirnschwellung solltet ihr bei Verdacht auf einen Sonnenstich stets einen Arzt aufsuchen.

Sind Säuglinge oder kleine Kinder betroffen, unbedingt und immer sofort einen Notarzt anrufen.

Unbedingt auch Notarzt rufen, wenn:

  • Bewusstsein gestört ist
  • Krampfanfälle auftreten
  • Bewusstlosigkeit

Bewusstlose in stabile Seitenlange bringen, regelmäßig Puls und Atmung kontrollieren, bis der Rettungswagen zur Stelle ist.

Sonnenstich und andere Hitzeschäden

Ein Sonnenstich zeigt sich häufig erst nach einer Dauer von einigen Stunden – also zum Beispiel erst abends daheim, nach einem langen Tag im Schwimmbad.

Der Sonnenstich gehört zur Gruppe von Erkrankungen namens „Hitzeschäden“, dazu zählen:

  • Sonnenstich
  • Hitzekollaps: häufigste Form, wenn man zu lange bei großer Hitze steht und sich die Blutgefäße ausdehnen, versackt das Blut in den Beinen, dem Gehirn fehlen Blut und Sauerstoff, Schwindel und kurze Ohnmacht treten ein. Hinlegen, Beine hoch!
  • Hitzekrampf: harte Arbeit in heißer Umgebung oder zu hoher Flüssigkeits- und Mineralienverlust durch Schwitzen, führt zu Muskelschmerzen, Muskelzuckungen bis hin zu Krämpfen, tritt oft erst nach der getanen Arbeit auf. Reichlich mineralhaltige Getränke trinken! (nicht zu kalt)
  • Hitzeerschöpfung: ebenfalls durch Verlust von Flüssigkeit und Mineralstoffen, führt zu Schlappheit und Blässe, zu Beginn auch Durst, teils Schwindel, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen. Häufigste Gründe: zu große körperliche Anstrengung bei zu großer Hitze, blockierter Wärmeaustausch durch zu enge oder zu dicke Kleidung
  • Hitzeschlag: schlimmste, lebensbedrohliche Form, erst hochroter, dann blasser Kopf; heiße und trockene Körperhaut. Stark erhöhter Puls, Schwindel, Übelkeit, Verwirrtheit, Körpertemperatur kann auf über 42°C steigen, drohende Organschäden, Bewusstlosigkeit und Atemstörungen bis Atemstillstand. Häufig bei körperlicher Anstrengung und äußerer Hitze, die die Temperaturregulation des Körpers außer Gefecht setzen, Schweißdrüsen versiegen, Körpertemperatur kann nicht mehr sinken

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Lebensmittelvergiftung – Dauer Die Dauer der Lebensmittelvergiftung hängt vom ihrer Art ab. Verschiedene...
  2. Allergie-Notfallset Ein Allergie-Notfallset sollten Allergiker immer bei sich tragen, die in...
  3. Zu heiß gebadet? Wer zu heiß gebadet hat, merkt dies unter anderem an...
  4. Ventolin Ventolin ist ein verschreibungspflichtiges Dosier-Aerosol zur Behandlung von Asthma. Bei...
  5. HIV – Hautausschlag Bilder Eine akute HIV-Infektion zeigt sich in 40 bis 90 Prozent...

Kommentare sind geschlossen.