});

Sellerie-Allergie

Sellerie-Allergie

Verbreitung und Symptome

Sellerie ist in Mitteleuropa eines der häufigsten Allergene, bei rund 40% aller diagnostizierten Nahrungsmittelallergien ist Sellerie der Auslöser. Dabei kommen sowohl Staudensellerie als auch die Selleriewurzel als Allergieauslöser in Frage. Die allergische Reaktion auf Sellerie ist in der Regel leicht und äußert sich dann durch Juckreiz im Mund und Rachen (siehe orales Allergiesyndrom). Vereinzelt kann Sellerie aber auch zu starken allergischen Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock führen.

Bei Allergikern auf Sellerie handelt es sich fast immer auch um Pollenallergiker, vor allem auf Beifußpollen und Birkenpollen. Daher spricht man auch oft vom ”Sellerie-Beifuß-Gewürz-Syndrom” oder ”Sellerie-Beifuß-Birkenpollen-Syndrom”.

Leider verliert Sellerie mit der Erhitzung (Kochen) nur teilweise sein allergisches Potenzial, der gekochte Sellerie wird aber generell besser vertragen. Auch als Selleriegewürz kann das Lebensmittel zu allergischen Reaktionen führen.

Kreuzallergien

Bestehen zu Karotten, Kümmel, Petersilie, Fenchel, Paprika, Anis, Birkenpollen, Beifußpollen und diversen Obstsorten wie Äpfel, Wassermelonen, Mango und Kiwi (-> Was sind Kreuzallergien?)

Diagnose

Erfolgt durch den Pricktest, den Scratch-Trest sowie den RAST. Siehe auch unseren Sonderbeitrag zum Thema "Allergietests".

Therapie

Konsequentes Meiden von Sellerie sowie den obigen Kreuzallergenen.

Mehr zum Thema Allergene in unserem Allergen-Navigator.

 

Bild: Heinz Ober / pixelio.de


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Beifuß-Sellerie-Gewürz-Syndrom Aus chemischer Sicht sind sich manche Allergene ähnlich, so dass...
  2. Birkenpollen-Nuss-Obst-Syndrom Aus chemischer Sicht sind sich manche Allergene ähnlich, so dass...
  3. Beifuss-Allergie Verbreitung und Symptome Beifuß ist eine weit verbreitete Wildkräuter-Art,...
  4. Latex-Frucht-Syndrom Aus chemischer Sicht sind sich manche Allergene ähnlich, so dass...
  5. Vogel-Ei-Syndrom Aus chemischer Sicht sind sich manche Allergene ähnlich, so dass...

4 Antworten zu “Sellerie-Allergie”

  1. Doris Reisich sagt:

    Ich habe eine Sellerieallergie. Nachdem Essen in der Gaststätte, obwohl mir versichert wurde, treten Magen u. Darmprobleme auf. Gibt es Medikamente die man nach Verzehr einnehmen kann, wenn solche Probleme auftreten.
    Danke
    Mit freundl Gruß
    D.R.

  2. Jens sagt:

    Liebe Frau Reisich,

    für Allergiker gibt es spezielle Notfall-Sets, die Sie mit sich tragen können. Diese bestehen in der Regel aus Glucocorticoiden und/oder Antihistaminika. Für hochsensibilisierte Allergiker gibt es zudem einen Adrenalin-Pen.

    Bitte besprechen sie mit Ihrem Arzt, ob ein Notfall-Set bei Ihrer Allergieausprägung sinnvoll ist und welche Präparate in diesem Fall zu empfehlen sind.

    Mit den besten Grüßen aus München

    Jens

  3. Christoph W. sagt:

    Hallo,
    bei mir äußert sich die “Sellerie Unverträglichkeit” in Magen-Darm Problemen (Starke Blähungen, Völlegefühl) und starken, immer rechtsseitigen migräneartigen Schmerzen (Wie eine Spitzhacke neben dem Schulterblatt, die aus dem Auge wieder herauskommt), häufiges Niesen, wässriger Nasenfluß. Es helfen Migränemittel. Das ist definitiv reproduzierbar! Desweiteren vertrage rohe Äpfel und rohe Möhren schlecht (Die Symptome sind allerdings nicht so ausgeprägt)

  4. Christoph W. sagt:

    Nachtrag: Juckreiz auf den Armen hab ich vergessen. ….

Dein Kommentar

*