});

Seborrhoisches Ekzem

Das seborrhoisches Ekzem oder die seborrhoische Dermatitis ist gekennzeichnet durch schuppende und gerötete Ausschläge, die zumeist im Gesicht, auf der Kopfhaut und zum Teil auch am Rumpf auftreten und daher für die Betroffenen eine große psychischen Belastung darstellen. An den befallenen Stellen ist die Haut gerötet und mit fettig-gelblichen Schuppen bedeckt. Im Gegensatz zur Neurodermitis (oder atopischen Dermatitis) tritt nicht in allen Fällen bzw eher selten Juckreiz auf. Siehe auch Seborrhoisches Ekzem – Bilder.

Insbesondere Säuglinge, bei denen das seborrhoisches Ekzem nur vorürbergehend auftritt, und junge Männer sind vom seborrhoisches Ekzem betroffen. Bei Säuglingen wird das seborrhoisches Ekzem auch als Grind oder Kopfgneis bezeichnet und aufgrund seiner Ähnlichkeit mit dem der Neurodermitis vorausgehenden Milchschorf bei Säuglingen verwechselt. Bei Erwachsenen kommt das seborrhoisches Ekzem hauptsächlich zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr vor, ist langwieriger und es kann auch nach einer Therapie zur Rückfällen kommen.

Der Ausbruch des seborrhoisches Ekzems kann unterschiedlichen Ursachen haben:

  • Ein geschwächtes Immunsystem
  • Hormonschwankungen (z.B. bei Frauen in den Wechseljahren)
  • Eine genetische Veranlagung
  • Klimatische Veränderungen oder klimatische Extrembedingungen
  • Eine Pilzinfektion

Die Behandlung des seborrhoisches Ekzems erfolgt meist mit speziellen Shampoos oder Cremes. In schlimmen Fällen kann auch Cortison zum Einsatz kommen.

 

Mehr zu

Seborrhoisches Ekzem – Verbreitung und Ursachen

Seborrhoisches Ekzem – Symptome

Seborrhoisches Ekzem – Behandlung mit Medikamenten

Seborrhoisches Ekzem – Hautpflege und sonstige Maßnahmen

Seborrhoisches Ekzem – Prognose

Quelle: Deutsches Ärzteblatt

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Seborrhoisches Ekzem – Verbreitung und Ursachen Bei Säuglingen kommt die Krankheit am häufigsten vor, und zwar...
  2. Seborrhoisches Ekzem – Behandlung mit Medikamenten Da den genetischen Faktoren eine wichtige Rolle zukommt beim Ausbruch...
  3. Seborrhoisches Ekzem – Prognose Säuglinge leiden am Seborrhoischen Ekzem meistens nur ein paar Wochen,...
  4. Seborrhoisches Ekzem – Hautpflege und sonstige Maßnahmen Neben der medikamentösen Behandlung können Hautpflege und weitere Maßnahmen zur...
  5. Seborrhoisches Ekzem – Symptome Das seborrhoische Ekzem zeigt sich als als scharf begrenzte und...

Dein Kommentar

*