});

Seborrhoe

Seborrhoe (Seborrhö, Seborrhoea) ist ein medizinischer Ausdruck für die Überproduktion von Hautfetten durch die Talgdrüsen. Die Bezeichnung geht auf lat. sebum für „Talg“ und das griechische Wort für Fluss zurück, bedeutet also „Talgfluss“. Das Gegenstück zur Seborrhoe ist die Sebostase.

Seborrhoe ist ein reines Symptom, keine Erkrankung mit einer Ursache, sondern Ausdruck einer Erkrankung.  Als Seborrhoe oleosa bezeichnet man fettige Haut und fettige Haare, wie sie meist zu Beginn der Pubertät auftreten. Diese übermäßige Talgproduktion geht im dritten Lebensjahrzehnt meist wieder zurück. Ursache sind Veränderungen im Hormon-Haushalt des Körpers.

Medizinisch bedenklich ist diese Seborrhoe nicht, kosmetisch störend für die Betroffenen schon. Die Symptome zeigen sich vor allem in der sogenannten T-Zone aus Stirn, Nase und Kinn, können aber auch in den Achselhöhlen, am Nacken und an der hinteren und vorderen Schweißrinne des Rumpfs auftreten – deshalb werden diese Hautareale gemeinsam als „seborrhoische Hautareale“ bezeichnet. Die Therapiemöglichkeiten sind beschränkt.

Es gibt verschiedene Unterformen der Seborrhoe:

  • Seborrhoea adiposa
  • Seborrhoea capillitii
  • Seborrhoea capitis
  • Seborrhoea desquamativa neonatorum
  • Seborrhoea oleosa
  • Seborrhoea sicca

Außerdem werden diverse Hauterkrankungen bzw. Erscheinungsformen mit dem Namenszusatz „seborrhoisch“ versehen, wie das seborrhoische Ekzem, die seborrhoische Warze und die seborrhoische Psoriasis, eine Form der Schuppenflechte. Auch gehen andere Erkrankungen wie Parkinson („Salbengesicht“), Akromegalie, Phenylketonurie und Thyreotoxikose mit Seborrhoe einher.

Darüber hinaus gibt seborrhoische Sonderform der blasenbildenden Autoimmunerkrankung Pemphigus foliaceus, die Pemphigus seborrhoicus, welche chronisch, aber mild verläuft und ausschließlich die seborrhoischen Hautareale betrifft.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Seborrhoe Seborrhoe steht für eine vermehrte Talgabsonderung, die zu fettiger Haut...
  2. Ekzeme durch übermäßige Talgbildung Das seborrhoische Ekzem tritt sehr häufig, aber nicht immer, mit...
  3. Fettige Haut Fettige und ölige Haut glänzt, neigt zu Mitessern und Hautunreinheiten...
  4. Seborrhoisches Ekzem – Verbreitung und Ursachen Bei Säuglingen kommt die Krankheit am häufigsten vor, und zwar...
  5. Seborrhoisches Ekzem – Prognose Säuglinge leiden am Seborrhoischen Ekzem meistens nur ein paar Wochen,...

Kommentare sind geschlossen.