});

Schuppenflechte durch Vitaminmangel?

Vor allem Vitamin B12 wird in der Werbung von Pharmazeutikern und Kosmetikherstellern oft als das „Hautvitamin“ angepriesen. Und tatsächlich berichten Einzelne, dass ihre Schuppenflechte (Psoriasis) durch die Einnahme von Vitamin B12 gelindert wurde. Die einzige Studie, die uns dazu vorliegt, wurde bereits 1962 durchgeführt. Das Ergebnis: Vitamin B12 konnte den Hautzustand nicht verbessern.

Und anders herum, kann ein angeborener Vitamin-B12-Mangel für die Schuppenflechte verantwortlich sein?

Ein Vitamin-B12-Mangel kann durch einen Gendefekt oder eine Autoimmunerkrankung auftreten, ist aber sehr selten. Risikogruppen sind ältere Menschen, Vegetarier und Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen. Den Betroffenen fehlt ein Protein, das zur Aufnahme des Vitamins im Darm notwendig ist.

Da Vitamin B12 auch nicht vom Körper selbst hergestellt werden kann, kommt es zu Mangelerscheinungen, wie Blutarmut oder Nervenerkrankungen wie Koordinationsstörungen oder Taubheitsgefühlen an den Händen oder Füßen. Die Patienten werden lebenslang von Außen per Spritze oder Tablette mit dem Vitamin versorgt.

Dass auch Schuppenflechte durch Vitaminmangel verursacht werden kann, wurde nie nachgewiesen.

Mehr Infos zur Schuppenflechte.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Nesselsucht durch Vitaminmangel? Nesselsucht kann, anders als viele andere Hautkrankheiten, nicht durch einen...
  2. Wie oft soll man Vitamin D bei Schuppenflechte einnehmen? Neben den Vitamin-D-Salben wie Curatoderm kann Vitamin D auch in...
  3. Schuppenflechte mit Algen behandeln? Helfen Algen gegen Schuppenflechte? Verschiedene Hersteller haben Präparate mit Blaualge...
  4. Antioxidantien gegen Schuppenflechte? Antioxidantien fangen freie Sauerstoff-Radikale ab und schützen Zellen des Körpers...
  5. Schuppenflechte nach einer Grippe oder Hefepilzinfektion? Bisher gibt es trotz des oft beschworenen Zusammenhangs zwischen Hefepilzinfektion...

Dein Kommentar

*