});

Schuppenflechte durch die Anti-Baby-Pille?

Hormone können bei der Entstehung der Schuppenflechte (Psoriasis) und auch bei neuen Schüben eine Rolle spielen – insofern kann von der Pille schon ein Risiko ausgehen. Wie genau und wie sensibel die Haut auf die Pille reagiert, hängt sehr stark von der einzelnen Frau ab.

Manche Patientinnen berichten, dass sich ihre Schuppenflechte in der Schwangerschaft deutlich besser wurde, andere klagen über neue Schübe. Gleiches gilt für die Anwendung von Hormonpräparaten.

Das Gefühl, die Haut würde sich aufgrund der Anti-Baby-Pille verschlechtern, kann also durchaus berechtigt sein. in diesen Fällen sollte mit dem Frauenarzt diskutiert werden, welche hormonfreien Verhütungsmöglichkeiten eingesetzt werden können.

Weitere Informationen zur Schuppenflechte.

 

 

 

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Verschlechtert sich die Schuppenflechte in den Wechseljahren? Bis heute sind uns keine Studien bekannt, in denen sich...
  2. Nesselsucht durch die Periode, Pille oder Spirale? Nesselsucht (Urtikaria) kann vom hormonellen Zyklus abhängig sein. Viele Frauen...
  3. Anti-IgE-Antikörper – Neue Asthma-Therapien Mit Anti-IgE-Antikörpern soll die Antwort des Immunsystems auf Allergene gehemmt...
  4. Trockene Haut durch die Pille? Die Antibabypille kann die Haut austrocknen. Der genaue Effekt hängt...
  5. Mit Schuppenflechte in die Sauna? Schuppenflechte-Patienten können durchaus in die Sauna gehen. Die Haut sollte...

Dein Kommentar

*