});

Schuppenflechte durch Antibiotika?

Antibiotika können einen Schuppenflechte-Schub auslösen. Zwar ist dies nur selten der Fall, kann aber durchaus auftreten nach der Einnahme von:

  • Penicillin
  • Sulfonamiden
  • Tetrazyklinen

Schwierig ist hier die Abgrenzung: wurde der Schuppenflechte-Schub durch die Antibiotika oder durch die zugrundeliegende Infektion ausgelöst?

Tendenziell empfiehlt es sich, nur auf Antibiotika zurückzugreifen, wenn diese wirklich notwendig werden – also nicht bei jeder Erkältung oder Entzündung (und schon gar nicht bei Viren-Infektionen, bei denen Antibiotika nicht wirken können). Ist bekannt, dass ein bestimmtes Antibiotikum den Hautzustand verschlechtert, sollte die Therapie auf einen anderen Wirkstoff umgestellt werden.

Alles, was Du über Schuppenflechte wissen musst erfährst Du hier.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Resistenz gegen Antibiotika Resistenz heißt „Widerstandsfähigkeit“. In der Dermatologie versteht man unter einer...
  2. Antibiotika-Allergie Antibiotika-Allergien betreffen immer mehr Menschen. Zwischen 20 und 55% aller...
  3. Bakteriostatisch Bakteriostatisch wirken Antibiotika, die zwar das Wachstum und die Vermehrung...
  4. Antibiotikum / Antibiotika Medikamente, mit denen Infektionskrankheiten behandelt werden. Dabei sollen Bakterien, die...
  5. Schuppenflechte und Bakterien – Was kann man gegen die Mikroorganismen tun? Bakterieninfektionen und Schuppenflechte gehen häufig einher. Nachgewiesen wurde unter anderem...

Dein Kommentar

*