});

Schuppenflechte bei Kindern – Häufigkeit und Auslöser

Schuppenflechte tritt bei Kindern eher selten auf. Türkische Mediziner sind der Psoriasis bei Kindern nun auf den Grund gegangen. In einer Studie mit 61 Kindern stellten sie fest, welche Formen der Hauterkrankung besonders häufig auftreten, wie alt die Kinder dann im Durchschnitt sind und welche Faktoren die Schuppenflechte ausgelöst haben.

Wann die die Schuppenflechte auftritt

Die Kinder der Studie, die unter Schuppenflechte litten, verspürten die ersten Symptome durchschnittlich im Alter von sieben Jahren. Bei den betroffenen Mädchen trat die Hautkrankheit ca. zwei Monate früher auf als bei den Jungen.

Die Gene

Etwa jedes vierte erkrankte Kind hatte mindestens ein Elternteil, das ebenfalls Psoriatiker ist. Die Vermutung liegt also nahe, dass erbliche Faktoren das Schuppenflechte-Risiko deutlich erhöhen.

Die Auslöser

Fast 20% der Kinder hatten eine Streptokokkeninfektion, als die Symptome erstmalig auftraten. Bei 15% der kleinen Patienten wurden Infektionen der oberen Atemwege als Auslöser der Schuppenflechte festgestellt. Jedes zweite Kind klagte zudem über emotionalen Stress zum Zeitpunkt des Krankheitsausbruchs, jedes zehnte Kind war psychisch krank.

Formen

Am häufigsten breitet sich die Schuppenflechte an den Armen und Beinen der Kinder aus (54%), bei 445 war der Rumpf betroffen, bei 36% die Kopfhaut.

 

Die meisten Kinder litten unter der gewöhnlichen Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris), 13% unter der pustulösen und 3% unter der ertythrodermen Psoriasis.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Koffein doch kein Auslöser für Schuppenflechte? Bisher galt Koffein als einer der möglichen Auslöser einer Schuppenflechte...
  2. Welche Schuppenflechte-Formen gibt es? (Frage 8) Schuppenflechte (Psoriasis) kann in unterschiedlichen Formen mit unterschiedlichen Symptomen auftreten,...
  3. Bekommt mein Kind auch Schuppenflechte? Schuppenflechte (Psoriasis) ist einerseits erblich, hängt andererseits aber auch von...
  4. TCM bei Kindern Bei der Behandlung von Kindern mit Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM)...
  5. Schlaganfall und Herzerkrankungen häufiger bei Schuppenflechte-Patienten Schuppenflechte (Psoriasis) erhöht das Risiko für Schlaganfall und Vorhofflimmern. Das...

Eine Antwort zu “Schuppenflechte bei Kindern – Häufigkeit und Auslöser”

  1. Maike sagt:

    Ist eine Schuppenflechte eine Form von Neurodermitis? Da mein Kind im Babyalter an einer Neurodermitis litt – sowie nun seit einiger Zeit seine Kopfhaut von einer Schuppenflechte betroffen ist… ebenso habe ich gelesen, dass mit einer 50% Wahrscheinlichkeit nach einer Neurodermitis u.a. ein Heuschnupfen folgen kann (Quelle: Christophers, E. “Haut- und Geschlechtskrankheiten”, 1997 – abgerufen unter http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/7292.html ) gibt es hierzu neuere Erkenntnisse?

Dein Kommentar

*