});

Schimmelpilze und Neurodermitis

Pilze, die feuchte Stellen lieben und sehr häufig hinter Schränken und Orten mit schlechter Wärmedämmung lauern. Manche Schimmelpilze entwickeln Gifte und können Allergien hervorrufen. Um sie dauerhaft loszuwerden, muss die Luftfeuchtigkeit gesenkt werden. Häufiges Lüften und gleichmäßiges Beheizen aller Räume hilft dabei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Urlaub mit Allergien oder Neurodermitis – Vorsicht Schimmelpilze (8/9) 8. Tipp: Vorsicht Schimmelpilze Feuchte Räume wie das Badezimmer...
  2. Hausstaubmilben und Neurodermitis Hausstaubmilben ernähren sich von abgefallenen Hautschuppen. Die winzigen Spinnentiere leben...
  3. NAET Allergien – Pilze und Schimmelpilze Pilze und Schimmelpilze können auf verschiedene Weisen in den Körper...
  4. Schwangerschaft Bereits in der Schwangerschaft kann das Risiko gesenkt werden, dass...
  5. Pollen und Neurodermitis Die Pollen von Gräsern, Bäumen und Kräutern können Allergien hervorrufen,...

Dein Kommentar

*