});

Sauna bei trockener Haut und allergischer Haut

Sauna bei trockener und allergischer Haut – hilfreich oder nur schädlich? Studien zeigen: wer regelmäßig (aber nicht zu exzessiv) in die Sauna geht, kann seiner empfindlichen Haut durchaus Gutes tun: so sorgen die regelmäßigen Saunabesuche für ein erhöhtes Wasserbindungsvermögen der Haut, zudem stärken sie ihren Säureschutzmantel.

Dies zeigt sich unter anderem darin: regelmäßig saunierte Haut hat einen niedrigeren pH-Wert. Durch die Wärme werden außerdem die Durchblutung angeregt und die Poren geöffnet, Verunreinigungen können dadurch leichter aus der Haut abtransportiert werden. Während die Haut beim Schwitzen Fett verliert, kann sie den Fett-Feuchtigkeitshaushalt langfristig besser regulieren.

Bei sehr trockener Haut und bei damit einhergehenden Hauterkrankungen gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten. Diese Haut benötigt zusätzliche und spezielle Pflege nach dem Saunagang. Zum Beispiel können Babypflegeserien verwendet werden, die trockene Haut Erwachsener ähnelt der Haut von Babys zum Teil: sie hat einen geringeren Fettgehalt und verliert mehr Wasser. Die Creme oder Lotion sollte am besten gleich nach der Sauna auf die noch warme aufgetragen werden. Gut geeignet sind Pflegelotionen mit hochwertigen pflanzlichen Ölen und ohne Farbstoffe, ätherische Öle und Konservierungsmittel – letztere Inhaltsstoffe können die Haut nämlich reizen und allergische Beschwerden hervorrufen.

Neurodermitis-Patienten empfinden den Gang in die Sauna allerdings nur dann als positiv, wenn ihr Hautzustand gerade stabil ist, vor allem während akuter Schübe können Hitze und Schweiß das Hautbild verschlimmern.

Menschen mit empfindlicher Haut sollten außerdem auf Aufgüsse verzichten, da diese oft allergene Duftstoffe enthalten.

Wer die herkömmliche Sauna nicht verträgt, kann Niedrigtemperatur-Saunen ohne Aufgüsse ausprobieren, oder Soleverdampfungssaunen. Hautpatienten sollten vor ihrem ersten Gang in die Saune mit ihrem Hautarzt darüber sprechen.

 

Quelle:
1 J. W. Fluhr et al., “Effect of Regular Sauna on Epidermal Barrier Function and Stratum Corneum Water-Holding Capacity in vivo in Humans: A Controlled Study”, Dermatology 2008; 217:173-180;

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Sollte man bei trockener Haut baden? Auch bei trockener Haut kann man baden, allerdings müssen einige...
  2. Sauna bei Neurodermitis Schwitzen ist nicht gleich Schwitzen! Während das Schwitzen bei sportlichen...
  3. Make-up / Foundation bei trockener Haut Make-up bzw. Foundation auf einer trockenen Haut gleichmäßig aufzutragen ist...
  4. Mit Schuppenflechte in die Sauna? Schuppenflechte-Patienten können durchaus in die Sauna gehen. Die Haut sollte...
  5. Was tun gegen reife, trockene Haut? Reife Haut scheidet weniger Sekrete über die Talg- und Schweißdrüsen...

Kommentare sind geschlossen.