});

Sanoxit

Sanoxit ist ein Gel zur Behandlung aller Formen von hormonell bedingter Akne (Akne vulgaris). Hergestellt wird Sanoxit von der Galderma Laboratorium GmbH. Sanoxit gibt es in verschiedenen Wirkstoffkonzentrationen von Benzyolperoxid (BPO) – 2,5% und 5%.

Neben Sanoxit gibt es viele weitere Präparate mit Benzoylperoxid. Ökotest empfiehlt die folgenden Produkte:

  • Acnidazil (enthält neben BPO auch den Miconazolnitrat, das gegen Bakterien und Pilze wirkt)
  • Aknefug Oxid 5%
  • Akneroxid 5%
  • Benzaknen mild 5%,
  • Benzoyt 5%,
  • Cordes BPO 5%
  • Klinoxid Creme 5%
  • PanOxyl mild 5%
  • Sanoxit 5%

Wie wirkt Benzoylperoxid?

Benzoylperoxid ist ein Arzneistoff zur Behandlung von Akne. Er löst Hornhaut auf und wirkt leicht antibakteriell. Die Wirkung entsteht vor allem durch eine verstärkte Hautschälung, dadurch werden Störungen der Verhornung der Hautdrüsen bekämpft. Der bei Akne übermäßige Talgfluss wird jedoch nicht beeinflusst.

Präparate mit dem Wirkstoff sind rezeptfrei erhältlich, die Mittel sind zudem recht günstig und meistens gut verträglich. Sie können über Jahre hinweg genutzt werden, können die Haut bei manchen Patienten aber auch schädigen (siehe Nebenwirkungen).

Wer die Mittel nicht verträgt, muss auf andere Wirkstoffe umsteigen – grundsätzlich gilt BPO jedoch als ein Wirkstoff mit einem günstigen Verhältnis aus Wirkung und Nebenwirkungen.

Präparate mit BPO haben einen Wirkstoffanteil von 3 bis 10 Prozent – je höher die Konzentration, umso stärker schält sich die Haut. Als guter Kompromiss gilt die Variante mit 5 Prozent.

Sanoxit – Anwendung

Sanoxit sollte wie alle Mittel mit Benzoylperoxid höchstens zweimal täglich nach der Reinigung des Gesichts dünn auf die erkrankte Haut aufgetragen werden, nach der Anfangszeit von höchstens zwei Wochen nur noch einmal täglich bis mehrmals in der Woche. Die genaue Dosierung solltet ihr mit eurem Hautarzt absprechen.

Empfehlenswert ist es in der Regel, mit einer niedrigen Konzentration zu beginnen (Sanoxit 2,5% Gel), bevor man auf eine höhere umsteigt (Sanoxit 5% Gel).

Die durchschnittliche Dauer einer Behandlung mit dem Sanoxit Gel liegt zwischen 4 und 10 Wochen. Grundsätzlich kann man das Mittel so lange anwenden, bis sich die Akne gebessert oder sämtliche Hautveränderungen zurückgegangen sind.

Sanoxit darf nicht in die Augen oder auf die Schleimhäute geraten.

Sanoxit – Inhaltsstoffe

Das Gel enthält folgende Substanzen:

Cetylstearylisononanoat, Geruchskorrigens, Benzoylperoxid, Acqua depurata, Carbomer 934 P, E 524, (~kRS~k)-1,2-Propandiol, Brij 35

Sanoxit – Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen von Sanoxit sind lokale Hautreizungen.

Es kann zu Juckreiz, Spannungsgefühlen Schuppungen und Brennen kommen, bei manchen Patienten verschlechtert sich die Akne durch Sanoxit auch. Selten treten Kontaktekzeme auf.

Da Benzoylperoxid stark bleicht, sollte es weder in die Augen oder auf Schleimhäute, noch auf die Haare oder Textilien gelangen.

Sanoxit – Gegenanzeigen

Bei einer Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff darf Sanoxit nicht angewendet werden.

In der Schwangerschaft und Stillzeit ist Vorsicht geboten – hier nur nach Absprache mit dem Arzt einsetzen.

Im letzten Schwangerschaftsmonat sollte das Präparat auf keinen Fall angewendet werden, da der Wirkstoff von der Haut vollständig aufgenommen und umgewandelt wird, wonach bei frühgeborenen Kindern manchmal ein angehäufter Wirkstoff im Blut festgestellt wurde, die mitunter zur Gelbsucht führen kann.

Sanoxit – Erfahrungen

Tests zu Sanoxit von Anwendern findet ihr unter anderem hier:


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Benzoylperoxid Benzoylperoxid (BPO) ist ein Wirkstoff, der in Form von Cremes...
  2. DUAC Akne Gel DUAC Akne Gel ist ein Gel zur örtlichen (lokalen) Behandlung...
  3. Adapalen Adapalen (Adapalenum) ist ein Wirkstoff, der äußerlich als Creme, Salbe...
  4. DUAC Akne Gel kaufen DUAC Akne Gel kaufen – nur mit Rezept möglich? Im...
  5. Vitamin-A-Säure Vitamin-A-Säure ist neben Benzoylperoxid das am häufigsten verordnete Schälmittel, mit...

Kommentare sind geschlossen.