RTL-Beitrag: Kostenübernahme der Basispflege durch Gesetzliche Krankversicherungen

Nach dem NDR zeigt nun auch RTL einen Beitrag zur aktuellen Gesetzesvorgabe, dass die zur Neurodermitis-Behandlung notwendige Basispflege seit 2004 nicht mehr von den gesetzlichen Krankenversicherungen erstattet wird. Dies weil die zur täglichen Basispflege notwendigen Dermitika seit 2004 in Apotheken frei verkäuflich sind und damit behandelt werden wie herkömmliche kosmetische Produkte.

Der Fall wird am Beispiel von Sonja Kohn erläutert, auf deren Krankheitsgeschichte die jucknix-Redaktion schon mehrfach eingegangen ist. Frau Kohn leidet seit Kindheit unter Neurodermitis und benötigt mehrmals täglich Pflegeprodukte, deren Kosten sich pro Woche auf ca. 200 € belaufen.

Nun hat Frau Kohn erste Erfolge erzielt: Das Bundessozialgericht hat die Revision zugelassen, der Ausgang ist jedoch noch vollkommen offen.

Wir halten Euch auf dem laufenden.

 

 

 

 

Den Beitrag findet ihr unter http://www.rtlregional.de/player.php?id=13059&tag=sonja%20kohn&seite=0.


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. NDR-Beitrag: Patienten müssen Basispflege zahlen Der gestern Abend (19. Okt. 2010) ausgestrahlte Beitrag des NDR...
  2. Bald mehr Neurodermitis-Cremes von den Kassen übernommen? Gestern hat uns folgende Email von Frau Sonja Kohn erreicht,...
  3. Petition: Anerkennung Neurodermitis als schwerwiegende Krankheit? Soll Neurodermitis (wieder) als schwerwiegende Krankheit eingeordnet werden und sind...
  4. Basispflege bei Neurodermitis Die (tägliche) Basispflege der Haut ist besonders wichtig bei Neurodermitis....
  5. Beantragung einer Kur bei Neurodermitis – Antrag und Kostenübernahme Eine Kur bei Neurodermitis ist häufig eine wirkungsvolle und zum...

Dein Kommentar

*