});

Psoriasis-Arthritis Symptome

Psoriasis-Arthritis-Symptome zeigen sich nicht nur meist auch an Haut und Nägeln, sondern auch an den Gelenken. Woran man diese Sonderform der Schuppenflechte erkennt, die auch als „Arthritis psoriatica“ oder „Schuppenflechtenarthritis“ erkennt: jucknix klärt auf.

Bei Psoriasis-Arthritis handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Gelenke, überwiegend der der Hände, Füße und Wirbelsäule. Die Symptome treten typischerweise gemeinsam mit denen einer gewöhnlichen Schuppenflechte auf, die Haut und Nägel betrifft. Manchmal gehen die Psoriasis-Arthritis-Symptome aber auch der Hauterkrankung voraus.

Betroffen von dieser Form sind 5-15% aller Schuppenflechte-Patienten. Der Anteil der Erkrankten an der Gesamtbevölkerung wird auf 0,1-0,2% der Gesamtbevölkerung geschätzt.

Psoriasis-Arthritis-Symptome auf einen Blick

Typische Anzeichen der Erkrankung sind:

  • Entzündete Gelenke: Schwellungen, Steifheit, Schmerzen in den kleinen Gelenken von Händen und Füßen, Handgelenken, Knöcheln der Knie oder Ellenbogen, Wirbelsäule oder Sehnen bzw. Sehnenanstze
  • Schuppenflechte-Symptome auf der Haut: Krankheitsherde aktuell oder vorhergehend in der Familie
  • Erkrankte Nägel: Nagelplatte löst sich auf oder hebt sich ab, Lochfraß in der Nagelplatte
  • Daktylitis: „Wurstfinger“ mit einer vollständigen Schwellung eines Fingers oder Zehs (bestehend oder vorhergehend)
  • Keine Rheumafaktoren nachweisbar im Blut
  • Radiologische Anzeichen: Knochenneubildung in Gelenknähe im Röntgenbild sichtbar, an Händen und Füßen. Auch Knochenzerstörungen möglich.

Die Anzeichen einer Schuppenflechtenarthritis im Detail

Die Beschwerden können bei dieser Sonderform der Psoriasis sehr unterschiedlich ausfallen, zudem gibt es verschiedene Mischformen mit anderen Krankheiten.

Das Hauptanzeichen der Krankheit erklärt sich mit dem Wort „Arthritis“, übersetzt Gelenkentzündung. Weitere Bezeichnungen bzw. Sonderformen sind:

  • Psoriasis-Arthropathie
  • Osteoarthropathia psoriatica (wegen der Veränderungen am Knochen)
  • Psoriasis-Spondarthritis bei Beteiligung der Wirbelsäule

Neben Gelenken und Knochen sowie der Wirbelsäule können jedoch auch Weichteile befallen sein, dann spricht man von Enthesiopathie:

  • Sehnen / Sehnenansätze / Sehnenscheiden
  • Schleimbeutel

Hauptsymptome der Krankheit sind Schmerzen wie beim Rheuma, die überwiegend bei Ruhe oder in der Nacht (verstärkt) auftreten. Häufig sind die Gelenke oder der Rücken sehr steif. In den frühen Morgenstunden können die Schmerzen und Steifigkeit ebenfalls besonders stark sein, während sie sich unter Bewegung im Laufe des Tages bessern. Eine fühlende Morgensteifigkeit schließt die Erkrankung jedoch nicht aus.

Im Rahmen der Gelenkentzündung entstehen Schwellungen oder Ergussbildungen in den Gelenken, die betroffenen Partien sind oft druckempfindlich oder sogar extrem berührungsempfindlich. Durch diese Schmerzen wird die Bewegung und Funktion der Gelenke spürbar beeinträchtigt.

Wird die Entzündung nicht oder nicht ausreichend behandelt, droht sie, chronisch zu werden – die Gelenke werden dann immer steifer, es mehren sich Fehlstellungen und Vermeidungsverhalten.

Zu Beginn der Krankheit sind meist weniger als 5 Gelenke betroffen, am häufigsten:

  • Kleine Gelenke an Händen und Füßen
  • Fingerendgelenke, Zehenendgelenke (sind bei rheumatoider Arthritis in der Regel nicht betroffen)
  • Kniegelenke
  • Sprunggelenke
  • Ellenbogengelenke
  • Die Wirbelsäule ist etwa bei jedem dritten Psoriasis-Arthritis-Patienten mit beteiligt.

Möglich ist auch der „Strahlbefall“, bei der Gelenke, Weichteile, Sehnen und Sehnenscheiden sowie Knochen und Knochenhaut von der Entzündung befallen sind.

Verglichen mit der rheumatoiden Arthritis oder anderen ähnlichen Krankheiten schwellen die Gewebe allerdings oft weniger an, sehr häufig fehlt auch der sonst typische Gelenkerguss.

Ein weiteres typisches Symptom der Psoriasis-Arthritis sind die „Wurstfinger“ oder „Wurstzehen“, die Mediziner als Daktylitis bezeichnen. Dabei handelt  es sich um die Schwellung ganzer Finger oder Zehen.

Ebenfalls häufig tritt die sogenannte pseudoguttäse Attacke mit plötzlich auftretenden, stark schmerzenden Rötungen, Schwellungen und Überwärmung des Großzehengrundgelenks. Die Beschwerden erinnern an einen akuten Anfall von Gicht.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Psoriasis Arthritis Psoriasis Arthritis (Schuppenflechtearthritis, Abk.: PsA) ist eine Form der Schuppenflechte,...
  2. Psoriasis-Arthritis-Therapie Die Psoriasis-Arthritis-Therapie ist vielfältig, eine Standard-Lösung gibt es nicht; dafür...
  3. Psoriasis-Arthritis – Ernährung Die eine Psoriasis-Arthritis-Ernährung gibt es nicht. Keine eindeutige, wissenschaftlich fundierte...
  4. Können Schuppenflechte-Patienten dem Gelenkbefall (Psoriasis arthritis) vorbeugen? Leider gibt es bis heute keine Maßnahme, mit der sich...
  5. Kann Psoriasis arthritis ohne Schuppungen und Hautrötungen auftreten? In den meisten Fällen tritt die Psoriasis arthritis bei Patienten...

Kommentare sind geschlossen.