});

Polidocanol

Polidocanol (Handelsname Thesit) ist ein Oberflächenanästhetikum, betäubt also örtlich. Es wird zur äußeren Anwendung in Salben-, Gel- oder Creme-Form eingesetzt. Beliebt ist das Mittel, weil es Wunden schnell reinigt, gut mit Wasser vermischbar ist und die Hautoberfläche schnell mit Feuchtigkeit benetzt.

Polidocanol wirkt:

  • juckreizlindernd
  • schmerzstillend (insbesondere bei Hautkrankheiten oder Entzündungen der Mundschleimhaut)
  • Krampfadern verhärtend und verödend

Typische Anwendungsfälle sind:

  • Ekzeme
  • Juckreiz
  • Neurodermitis
  • Hämorrhoiden oder Besenreisern
  • Gürtelrose
  • Windpocken
  • Entzündungen von Mundschleimhaut, Lippen oder Zahnfleisch

In Salben und Cremes kommt Polidocanol meist in einer Konzentration von drei bis fünf Prozent vor. Präparate mit Polidocanol sind unter anderem:

  • Aethoxysklerol
  • Anaesthesulf
  • Recessan
  • Sclerovein

In vielen Salben wird zusätzlich zu Polidocanol Harnstoff (Urea Pura) zur Feuchtigkeitsbindung der oberen Hautschichten zugesetzt. Derartige „Kombipräparate“ sind:

  • Acoin
  • Antidry calm
  • Balmed Hermal Plus
  • Balneum Hermal Plus
  • Brand- und Wundgel
  • Dentinox
  • Eludril
  • Lindosan
  • Linola Fett-N Ölbad
  • Optiderm
  • Pruri-med
  • Solcoseryl
  • Sportusal Emgel/ Spray
  • Venucreme
  • Vonum

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Warum ist Harnstoff (Urea) für die Haut wichtig? Harnstoff (Urea, siehe Urea Pura) ist gerade bei trockener Haut...
  2. Urea pura Urea pura, der „reine Harnstoff“ wirkt nachweislich gegen trockene und...
  3. Hautpflege – Trockene Haut Trockene Haut muss mit Feuchtigkeit und vor allem mit Fett...
  4. Angioödem Das Angioödem oder Quincke-Ödem ist eine juckende Schwellung der Haut....
  5. Ichthyosis (Ichthyose) – Behandlung Die Behandlung der Ichthyosis (Ichthyose) zielt darauf ab, die Symptome...

Dein Kommentar

*