});

Pickel unter der Nase entfernen

Pickel unter der Nase sind oft besonders schmerzhaft, da sie auf empfindlicher, dünner Haut wachsen. Vor wildem Quetschen sollte man jedoch – wie grundsätzlich bei Mitessern und Hautunreinheiten – verzichten, dieses verschlechtert das Hautbild meist nur, weil es die Haut schädigt und anfällig für Infektionen mit Bakterien und Viren macht.

Wie sich die Pickel unter der Nase am besten entfernen lassen

Weil die Haut unter der Nase besonders empfindlich (dort liegen viele Nervenbahnen) ist, muss man auch beim Entfernen von Pickeln an dieser Stelle besondere Sorgfalt walten lassen.

Wir empfehlen, einen medizinischen Kosmetiker aufzusuchen, der die Hautunreinheiten professionell und weitgehend hautschonend beseitigt.

Hier eine kurze Anleitung für alle, die es trotzdem lieber selber machen möchten:

  • 1.    Komedonenquetscher kaufen und vor der Behandlung in Wasser abkochen, um ihn zu desinfizieren
  • 2.    Die Haut unter der Nase aufweichen, entweder mit einem feuchten Waschlappen oder einem Dampfbad, für ca. 15 Minuten.
  • 3.    Kosmetiktuch zum Trockentupfen des Pickels nutzen.
  • 4.    Zweites Kosmetiktuch in die eine Hand nehmen, Komedonenquetscher in die andere Hand.
  • 5.    Pickel mit dem Komedonenquetscher öffnen und entleeren, austretendes Talg-Eiter-Gemisch mit dem Kosmetiktuch abfangen.
  • 6.    Drittes Kosmetiktuch auf den Pickel drücken, falls dieser leicht blutet.
     

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Mitesser auf Nase entfernen Mitesser auf der Nase entfernen? Kein Problem, wenn man ein...
  2. Pickel am Rücken entfernen Pickel am Rücken zu entfernen ist ein besonders schwieriges Unterfangen...
  3. Apfelessig gegen Pickel Apfelessig gegen Pickel (Akne, Mitesser, unreine Haut) ist ein beliebtes...
  4. Kamillendampfbad gegen Pickel Das Kamillendampfbad ist eine Allzweckwaffe, wenn es um Pickel oder...
  5. Soll man Pickel ausdrücken? Soll man Pickel ausdrücken? Die meisten Kosmetiker und Mediziner antworten...

Kommentare sind geschlossen.