});

Weitere Therapien gegen Neurodermitis

Neben den in der linken Navigationsleiste aufgeführten Behandlungen, die im Rahmen der Neurodermitis am häufigsten eingesetzt werden, finden sich weitere Therapien, die (heute noch) in geringerem Umfang zur Bekämpfung von Neurodermitis Symptomen zum Einsatz kommen.

Ausschlussdiät
Bei der Ausschlussdiät wird die Ernährung auf die Nahrungsmittel reduziert, die ganz sicher vertragen werden und keine allergische Reaktion hervorrufen. Nach und nach kommen weitere Lebensmittel hinzu, um das auslösende „Problem“-Lebensmittel zu identifizieren. Hier gibt’s weitere Informationen zur Ausschlussdiät.

Ayurveda/ ayurvedische Therapie
Ausgangspunkt der ayurvedischen Therapie ist die Annahme, dass ein Ungleichgewicht der drei Doshas Vata, Pitta und Kapha vorliegt. Drei Ansatzpunkte zur Wiederherstellung des Gleichgewichts werden verfolgt: 1. Günstige Ernährung und Lebensweise, 2. Einnahme von Kräuterpräparaten, 3. Durchführung einer Reinigungsbehandlung. Hier gibt’s weitere Informationen zur Ayurvedischen Neurodermitis Therapie.

Biofeedback-Therapie
Bei der Biofeedback-Therapie werden Herzschlag, Blutdruck, Verdauung, Hirnströme und Hauttemperatur in Signale umgewandelt,

die der Neurodermitis Patient mit entsprechenden Geräten sehen oder hören kann. Die Wahrnehmung des eigenen Körpers steht damit im Vordergrund. Entspannungstechniken und anderen Maßnahmen dienen dann dazu, die Neurodermitis zu bekämpfen. Hier gibt’s weitere Informationen zur Biofeedback-Therapie.

 

Balneophotoherapie
Die Balneophototherapie (auch Bade-Licht-Therapie) soll zu besseren Ergebnissen führen als die reine (trockene) UV-Bestrahlung. Zwei Varianten der Balneophototherapie lassen sich dabei unterscheiden. Bad und Bestrahlung können nacheinander (asynchron) oder gleichzeitig (synchron) erfolgen. Hier gibt’s weitere Informationen zur Balneophotoherapie.

Bioresonanztherapie (BRT)
Ausgangslage der Bioresonanztherapie ist die Annahme, dass Krankheiten durch Störungen von elektromagnetischen Schwingungen im Körper verursacht werden. Die Geräte der BRT sollen in der Lage sein, diese Schwingungen zu bemerken, diese in positive Schwingungen umzuwandeln und an den Körper zurückzugeben. Hier gibt’s weitere Informationen zur Bioresonanztherapie-Therapie.

Dermodyne-Lichttherapie
Die Dermodyne-Lichttherapie kann gegen Neurodermitis und Schuppenflechte eingesetzt werden. Ein sichtbares, blaues Licht wird ähnlich wie dem des Lasers gebündelt und generiert die fünffache Energie der Mittagssonne. Die befallenen Haupartien werden dann mit Blitzen des hochkonzentrierten Lichts bestrahlt. Hier gibt’s weitere Informationen zur Dermodyne-Lichttherapie.

Eigenbluttherapie
Bei der Eigenbluttherapie wird dem Neurodermitis Patienten eine kleine Menge Blut entnommen, welches dann mit pflanzlichen Mitteln oder Sauerstoff angereichert und in den Muskel gespritzt wird. Dadurch soll die Abwehrkraft des Körpers gestärkt werden. Bitte unbedingt einen anerkannten Mediziner zu Rate ziehen. Hier gibt’s weitere Informationen zur Eigenbluttherapie.

Hausmittel
Immer mehr Menschen setzen auf altvertraute Naturmedizin. Die gesunden Hausmittel und Kräuter sind für viele Krankheiten bestens geeignet und oft günstiger als herkömmliche Medizin. So können gesunde Hausmittel auch Neurodermitis lindern und bei der Vorbeugung helfen. Hier gibt’s weitere Informationen zu Hausmittel gegen Neurodermitis.

Hyposensibilisierung
Ein bekanntes Allergen wird über zwei bis drei Jahre dosiert verabreicht. Der Körper soll sich auf diese Weise an das Allergen gewöhnen. Manchen Menschen mit Neurodermitis hat die Hyposensibilisierung geholfen, bei anderen hat sie zu Rückschlägen geführt. Hier gibt’s weitere Informationen zur Hyposensibilisierung.

Ichthyo-Therapie/ Knabberfischtherapie
Die Knabberfisch-Therapie (oder Ichthyo-Therapie) setzt kleine Fische (Garra rufa) ein, die an der schuppigen Neurodermitis Haut knabbern und so die befallenen von den gesunden Hautpartien trennen. Durch die zusätzliche Mikromassage wird der Juckreiz gelindert. Der türkische Badekurortes Kangal bezeichnet sich selbst als führendes Zentrum der Knabberfisch-Behandlung. Hier gibt’s weitere Informationen zur Knabberfisch-Therapie und zum Thema Kangalfische.

Kältetherapie
Die Kältetherapie kühlt die Körperoberfläche des Neurodermitis-Patienten in einer speziellen Kältekammer schockartig ab – auf eine Temperatur von unter 5 Grad Celsius. Die sich wiederholende Anwendung dauert 2 bis 3 Minuten bei einer Lufttemperatur von unter minus 100 Grad Celsius. Die Kältetherapie soll zu einer Ausschüttung von Botenstoffen sowie eine Verbesserung der Durchblutung führen. Hier gibt’s weitere Informationen zur Kältetherapie-Therapie.

Meditation

Qigong
 

Reiki
 

Schüssler-Salze
Die Schüssler-Salz-Therapie basiert auf der Annahme, dass der menschliche Körper in ausreichender Menge und in korrekter Zusammensetzung mit Mineralstoffen versorgt sein sollte, um alle Lebensfunktionen einwandfrei zu gewährleisten. Wird der Organismus mangelhaft versorgt, können Erkrankungen, unter anderem auch Neurodermitis, auftreten oder sich verschlimmern. Hier gibt’s weitere Informationen zur Therapie mit Schüssler-Salzen.

Stutenmilch-Therapie
Bei der Neurodermitis-Behandlung wird Stutenmilch als Trinkkur verabreicht. Stutenmilch soll zu einer Stärkung der Abwehrkräfte sowie zu einer verbesserten Durchblutung der Haut und einem aktiveren Stoffwechsel führen. Eine Stutenmilchkur erfolgt über mehrere Wochen. Dabei trinkt man täglich ein Glas. Hier gibt’s weitere Informationen zur Stutenmilch-Therapie.

Taichi
 

Thalasso/ Thalassotherapie
Im Rahmen der Thalassotherapie wird die Neurodermitis Symptome mit einer Kombination von Meerwasser, Meeresluft, Sonne, Algen, Kreide, Sand und Schlick behandelt. Thalasso-Kliniken und -Einrichtungen mit hohen Qualitätsstandards finden sich in Seeheilbädern an Ost- und Nordsee. Hier gibt’s weitere Informationen zur Thalasso-Therapie.

Tibetische Heilkunde
 

Traditionelle Chinesische Medizin
Die Traditionelle Chinesische Medizin ist ein umfassendes, ganzheitliches Behandlungssystem. Hier gibt’s weitere Informationen zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Yoga
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Alternative Therapien Alle Therapieansätze, die nicht von der klassischen Schulmedizin wissenschaftlich überprüft...
  2. Bioresonanztherapie gegen Neurodermitis Die Bioresonanztherapie geht davon aus, dass Krankheiten durch Störungen...
  3. Neurodermitis Behandlung und Therapie Es gibt viele verschiedene Ansätze der Neurodermitis Behandlung und die...
  4. Arzneimittel-Allergie (Codein und weitere)   Es folgt ein Text von Allergieberaterin Roswitha Stracke....
  5. Schuppenflechte mit der Bioresonanztherapie behandeln? Mittels Bioresonanztherapie sollen krankhafte elektromagnetische Schwingungen des Körpers identifiziert und...

Dein Kommentar

*