});

Erfolgsgeschichte von Jasmin aus Bexbach

Meine beiden Söhne litten beide unter Neurodermitis. Angefangen hat es schon im frühen Säuglingsalter mit Milchschorf und Babyakne. Später breitete sich ein feuerroter Ausschlag über Bauch und Hüfte aus. Schließlich manifestierte sich die Neurodermitis in den Armbeugen, am Handgelenk und in den Kniekehlen. Mein ältester Sohn hatte auch anfangs Stellen im Gesicht. Mal näßte die Haut, mal war sie nur trocken und juckte.

Als Kinderkrankenschwester war es für mich  zunächst klar, den üblichen schulmedizinischen Weg einzuschlagen, jedoch habe ich schnell bemerkt, daß uns da nicht geholfen werden konnte. Ich begann selbst nachzuforschen und fand schließlich den für uns heilenden Weg in der Naturheilkunde. Erst durch die Kenntnis der Zusammenhänge und der Ursachen der Neurodermitis und der Hintergründe dieser Erkrankung sind meine Kinder gesund geworden. Im Wesentlichen haben dazu die Enderleintherapie und die Schüsslersalze beigetragen. Es gibt mehrere Möglichkeiten Neurodermitis zu behandeln.

Eine wichtige Basisbehandlung ist und bleibt aber immer der Darm. Damit steht und fällt jede Therapie. Ganz egal, welchen Weg Sie einschlagen. Neurodermitis ist keine Hauterkrankung. Sie ist ein Hilfeschrei des Organismus, der sich Ausscheidungs-produkten entledigen möchte. Helfen Sie Ihrem Darm sein natürliches Gleichgewicht wiederzufinden, unterstützen Sie Ihre Nieren und Ihre Leber in Ihrer Ausscheidungsfunktion, reduzieren Sie Belastungen, die Sie Ihrem Körper durch falsche Ernährung und Medikamente zuführen und Sie werden gesund. Aber eines sollten Sie nicht vergessen: haben Sie Geduld! Es geht nicht von heute auf morgen. Bei meinen Kindern dauerte es fast ein Jahr. 

 

Wenn Sie Interesse an unserer Geschichte haben von Beginn bis zur Heilung mit Hintergründen zu Neurodermitis, Erfahrungen und Ratschlägen, so empfehle ich Ihnen mein Buch Neurodermitis- Der Weg aus der Verzweiflung. www.jasminstaab.de

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Erfolgsgeschichte Nicole: Amalgam-Allergie und Probiotika Deine Seite finde ich Klasse. Besonders, weil die Meisten denken,...
  2. Erfolgsgeschichte von Jens aus München Als Autor bzw. federführender Redakteur des Portals möchte ich an...
  3. Erfolgsgeschichte von Anna Als selbst von Neurodermitis Betroffene möchte ich hier auch ein...
  4. Erfolgsgeschichte von Marco aus Berlin Seit ca. 5 Jahren habe ich starke Neurodermits am rechten...
  5. Erfolgsgeschichte von Ursula aus der Pfalz Hallo jucknix, ich hab hier mal ein paar Dinge aufgeschrieben,...

Eine Antwort zu “Erfolgsgeschichte von Jasmin aus Bexbach”

  1. Ein Betroffener sagt:

    Heilung gibt es nicht bei ND, da es ein genetischer Defekt ist. Man kann lediglich Symptomfrei leben und auch hier sind nicht nur innere Faktoren wichtig. ich kenne einige mit ND, die auch äußerlich was machen müssen um halbwegs zurecht zu kommen und innerlich schon viel probiert haben.

Dein Kommentar

*