});

Nahrungsmittelallergie – Nahrungsmittel ersetzen

Allergie = Verzicht. Aber nicht auf alles. Denn mit den richtigen Tipps könnt ihr die meisten Nahrungsmittel und Zutaten gut ersetzen. Ein Leben ausschließlich von Reis und Wasser muss also keineswegs sein. jucknix verrät euch, wie ihr trotz Nahrungsmittelallergie Genuss statt Frust erleben könnt.

Der Verzicht auf ein Allergen gilt als wichtigste Maßnahme, um Allergie-Symptome in Schach zu halten. Dabei sollte man, je nach Schwere der eigenen Nahrungsmittelallergie, möglichst akkurat sein und auch kleinste Mengen des Allergens vermeiden.

Das ist leider nicht immer einfach: Zutaten sind versteckt und werden nicht auf der Verpackung angegeben, Spuren des Allergens werden bei der Herstellung von Nahrungsmitteln auf an den Maschinen abgelagert und später auf andere Produkte übertragen. Daher sind auch folgende Tipps nicht hundertprozentig sicher – Zutatenlisten und Angaben auf den Produktverpackungen sollten trotzdem genau beachtet werden, auch um andere Allergene sowie potenzielle Kreuzallergien ausfindig zu machen.


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Erdnüsse ersetzen bei Nahrungsmittelallergie Grundsätzlich können Erdnuss-Allergiker ihren Heißhunger auch mit Nüssen stillen (Erdnüsse...
  2. Nahrungsmittelallergie – Ernährung anpassen Problematische Nahrungsmittel müssen bei einer entsprechenden Allergie bestmöglich aus dem...
  3. Butter ersetzen bei Milch-Allergie Zur Kuhmilch-Butter gibt es in jedem Supermarkt zahlreiche Alternativen. Insbesondere...
  4. Nahrungsmittelallergie beim Kind Kinder mit Nahrungsmittelallergien müssen meist schon in jungem Alter merken,...
  5. Brot ersetzen bei Weizen-Allergie Da heute immer mehr Menschen unter Weizen-Allergie leiden, gibt inzwischen...

Dein Kommentar

*