});

Nahrungsmittelallergie beim Kind – Freunde einbeziehen

Die Freunde und Klassenkameraden sollten gerade bei schwerwiegenden Nahrungsmittelallergien unbedingt mit eingebunden werden. Oft reicht es da schon, den Kameraden in ein paar Sätzen zu erklären, dass und warum die Aufnahme bestimmter Lebensmittel für das Kind gefährlich sind, dass es diese nicht essen darf und dass schnell ein Erwachsener informiert werden sollte, wenn es dem allergiekranken Kind auf einmal schlecht geht. Gern kann das Kind diese kleine „Aufklärung“ auch gemeinsam mit den Eltern übernehmen.
 

 

Nahrungsmittelallergie beim Kind

Nahrungsmittelallergie beim Kind – Gefährliche Allergene erkennen

Nahrungsmittelallergie beim Kind – Trost für Eltern und Kind

Nahrungsmittelallergie beim Kind – Richtig essen

Nahrungsmittelallergie beim Kind – „Bösem Essen“ aus dem Weg gehen

Nahrungsmitteallergie beim Kind – Leckere Alternativen aufzeigen und vorrätig haben

Nahrungsmittelallergie beim Kind – Freunde einbeziehen

Nahrungsmittelallergie beim Kind – Schnell Hilfe suchen bei Allergie-Symptomen

Nahrungsmittelallergie beim Kind – Notfallpass immer einstecken
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Nahrungsmittelallergie beim Kind – Trost für Eltern und Kind 2,5 Millionen Nahrungsmittelallergiker gibt es in Deutschland. Zwischen drei und...
  2. Nahrungsmittelallergie beim Kind Kinder mit Nahrungsmittelallergien müssen meist schon in jungem Alter merken,...
  3. Nahrungsmittelallergie beim Kind – „Bösem Essen“ aus dem Weg gehen Sobald das Kind in der Lage ist, selbst geeignete von...
  4. Nahrungsmittelallergie beim Kind – Richtig essen Bei schweren Nahrungsmittelallergien mit aggressiven Allergenen können auch schon äußerst...
  5. Nahrungsmittelallergie beim Kind – Gefährliche Allergene erkennen Ganz besonders wichtig bei der Erziehung von Kindern mit Nahrungsmittelallergien...

Dein Kommentar

*