});

Murmeltiersalbe

Murmeltiersalbe (Murmelisalbe) ist eine fette Salbe auf Basis von Murmeltieröl (Adeps marmotae). Murmeltieröl ist das Fett der vorm Winterschlaf erlegten Murmeltiere, es ist mit einem Wasseranteil von 10-13% sehr reichhaltig. Vorm alljährlichen Winterschlaf nehmen die Murmeltiere besonders viele Pflanzen, Gräser und Kräuter zu sich und fressen sich damit vitaminreiches Fett für die Wintermonate an.

Unter Hitze wird das Murmeltierfett eingeschmolzen, um das Öl zu erhalten – ein ähnliches Verfahren, wie es z.B. auch bei der Gewinnung von Schweineschmalz eingesetzt wird. So entsteht das flüssige, weitgehend eigengeruchsfreie Murmeltieröl.

Die Salben enthalten zudem oft ätherische Öle und duften daher teils intensiv nach Kräutern. Manche Produkte kombinieren das Murmeltieröl zum Beispiel mit Latschenkiefernöl.

Wirkung

Murmeltiersalbe fördert die Durchblutung der Haut, ist reich an Vitamin D und E und sich so nicht nur positiv auf die Muskulatur und Gelenke auswirken. Am häufigsten kommt die Salbe zum Einsatz an:

  • Nacken und Schultern
  • Rücken und Wirbelsäule
  • Armen, Beinen, Knien und Füßen

Studien zur Wirksamkeit liegen uns jedoch nicht vor.

Anwendungsgebiete

Angewendet wird die Salbe unter anderem bei Rheuma sowie Muskel- und Gelenkschmerzen. Murmeltieröl wird seit Jahrhunderten unter anderem von Bergbauern verwendet, die ihrem Körper nach einem anstrengenden Tag etwas Gutes tun wollten.

Die Murmeltiersalbe kann mehrmals täglich aufgetragen werden, nach drei Wochen sollte man die Behandlung jedoch für etwa eine Woche unterbrechen.

Murmeltiersalbe kaufen

Murmeltiersalbe ist in jeder Apotheke und in vielen Drogerien erhältlich. Manche Apotheken wie die Apotheke St. Niklaus in Ilanz (Muntalin) stellen eigene Präperate zusammen.

Angeboten werden die Salben außerdem unter anderem von:


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Babyöl zum Abschminken Babyöl kann auch zum Abschminken verwendet werden. Schon längst wird...
  2. Pasten Pasten sind streichfähige Arzneizubereitungen mit einem hohen Anteil an fein...
  3. Rivanol Rivanol ist eine rezeptfreie Salbe der Dermapharm AG mit dem...
  4. Wie oft soll man Vitamin D bei Schuppenflechte einnehmen? Neben den Vitamin-D-Salben wie Curatoderm kann Vitamin D auch in...
  5. Sebum Sebum ist der Fachbegriff für Talg. Das Sebum wir von...

Kommentare sind geschlossen.