});

Mononatriumglutamat

Mononatriumglutamat ist ein zugelassener Geschmacksverstärker, der auf Lebensmittelverpackungen als „E 621“ auftaucht. Bei Mononatriumglutamat handelt es sich um das Natriumsalz der Glutaminsäure. Das Salz entsteht bei einer chemischen Reaktion der Glutaminsäure mit Natriumcarbonat oder Natriumhydroxid. Es kann sowohl tierischen Ursprungs sein als auch gentechnisch produziert werden.

Mononatriumglutamat stärkt den Geschmack von Salzigem, der unter anderem in folgenden Lebensmitteln verwendet wird:

  • Suppen
  • Saucen
  • Fleischprodukte
  • Fertiggerichte
  • Knabberzeug
  • Gemüseerzeugnisse
  • Gewürze

Das Mononatriumglutamat gilt als ungefährlich. Trotzdem raten Verbraucherschützer davon ab, es zu häufig zu verzehren, da es in Verbindung mit dem sogenannten China-Restaurant-Syndrom zu stehen scheint: manche Menschen erleiden nach dem (regelmäßigen) Verzehr Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Übelkeit und Taubheitsgefühle im Nacken.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Histaminintoleranz – Symptome Die Histaminintoleranz-Symptome fallen von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich aus....
  2. Laktoseintoleranz – Fragebogen Die wichtigsten Laktose-Interoleranz-Symptome drehen sich um Verdauungsbeschwerden nach dem Verzehr...
  3. Laktoseintoleranz – Symptome Laktoseintoleranz kann zahlreiche Symptome hervorbringen. Am häufigsten sind die Verdauungsbeschwerden....
  4. Zuckerunverträglichkeit – Symptome Die Zuckerunverträglichkeit (Zuckerintoleranz) bezeichnet eine Gruppe von Krankheiten, bei denen...
  5. Eiweißallergie-Symptome Eine Allergie besteht immer gegen bestimmte Proteine (Eiweiße), die das...

Kommentare sind geschlossen.