});

Mitesser auf Nase entfernen

Mitesser auf der Nase entfernen? Kein Problem, wenn man ein paar Regeln beachtet. Wie man die Mitesser (Komedonen) beseitigen kann, ohne die Haut zu schädigen und Infektionen sowie neue Pickel zu riskieren.

Grundsätzlich gilt: auf keinen Fall mit bloßen Fingern unkontrolliert und stark an den Hautunreinheiten herumdrücken, sonst drohen Hautschäden, neue Mitesser und entzündliche Pickel sowie schlimmstenfalls bleibende Narben.

Wie ihr Mitesser auf der Nase schonend und effektiv entfernen könnt, erfahrt ihr anhand der folgenden fünf Schritte.

1. Haut mit einem Peeling vorbereiten

Mit einem Peeling könnt ihr im ersten Schritt dafür sorgen, dass abgestorbene Hautzellen entfernt werden. So wird die Haut befreit und das Entfernen der Mitesser erleichtert.

Dazu könnt ihr entweder ein fertiges Peeling aus Drogerien oder Apotheken verwenden, oder eins selbst herstellen. Unterschieden werden dabei mechanische (durch Körner) und chemische Peelings (z.B. durch Fruchtsäure).

Ihr könnt zum Beispiel einen EL Zuckerkristalle mit etwas Olivenöl mischen, sodass eine körnige, schmierfähige Substanz entsteht, die ihr auf die Haut geben und reiben könnt.

Ebenfalls möglich: eine Tomate mit etwas Zitronensaft und Haferflocken kleinmixen. Mixtur auf die betroffene Haut geben, einreiben und ca. 10 Minuten einwirken lassen.

Das Peeling auf das angefeuchtete Gesicht geben und (nicht zu fest) in kleinen, kreisenden Bewegungen auf der Nase reiben.

Anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen.

2. Gesichtsdampfbad

Mittels Gesichtsdampfbad wird die Haut desinfiziert, zugleich werden die Poren durch die Wärme geöffnet, was das anschließende Entfernen der Mitesser erleichtert und Komplikationen vorbeugt.

Dazu einen Liter Wasser zum Kochen bringen, Teebeutel mit Kamille hineingeben (siehe auch Kamillentee gegen Pickel) und das Gesicht über den Wasserdampf beugen, mit Handtuch abdecken. Die „Gesichtssauna“ für etwa 10-15 Minuten durchführen.

3. Mitesser auf der Nase mit Kosmetiktüchern oder Komedonenquetscher entfernen

Beide Zeigefinger mit sauberen Kosmetiktüchern umwickeln, sanft die Haut am Mitesser auseinanderziehen. Wenn das nicht reicht, kann auch leichter Druck ausgeübt werden (Finger zusammendrücken), übertreiben sollte man dies jedoch nicht.

Alternativ: Komedonenquetscher benutzen.

4. Haut klären und desinfizieren

Die Haut muss nun mit kühlen Wasser und einem sanften, antibakteriellen Gesichtswasser geklärt und desinfiziert werden. Das Gesichtswasser kann die Poren wieder schließen, die beim Dampfbad und beim Drücken geöffnet wurden.

5. Neuen Mitessern auf der Nase vorbeugen

Die beste Therapie ist die Vorbeugung. Wer zu Mitessern neigt, sollte Produkte speziell für unreine Haut verwenden und ggfs. einen Hautarzt aufsuchen.

Wichtig ist außerdem, eventuelles Make-up am Abend gründlich zu entfernen.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Pickel unter der Nase entfernen Pickel unter der Nase sind oft besonders schmerzhaft, da sie...
  2. Mitesser ausdrücken Mitesser ausdrücken – darf man das? Und wenn ja, wie...
  3. Mitesser loswerden Mitesser loswerden – geht das, oder ist das ein Ammenmärchen...
  4. Kinder-Tattoos (Klebebilder) entfernen Kinder-Tattoos sind seit Jahrzehnten beliebt. Ob als Beilage von Comics,...
  5. Pickel am Rücken entfernen Pickel am Rücken zu entfernen ist ein besonders schwieriges Unterfangen...

Kommentare sind geschlossen.