});

Mit Licht gegen Akne

Akne kommt nicht nur in der Pubertät vor, sondern auch junge Erwachsene leiden oft unter dieser lästigen Hautreaktion. Die Gründe für Akne sind vielfältig, ebenso wie ihre Behandlungsmethoden. Neben medikamentösen Therapien ist auch die Behandlung mit gepulstem Licht einen Versuch wert. Damit können nicht nur die entzündlichen Aknepusteln, sondern auch Akne-Narben entfernt werden.

Medikamente gegen Akne

Die Schulmedizin rückt der Akne mit einer Vielzahl von Medikamenten zu Leibe. Je nachdem, welche der verschiedenen Akne-Formen beim Betroffenen vorliegt, wählt der behandelnde Arzt das entsprechende Medikament. Hochwirksam sind die verschreibungspflichtigen Akne-Arzneien, die in der Apotheke vor Ort oder online zum Beispiel über die Aliva Apotheke bezogen werden können. Zu den bekanntesten Akne-Medikamenten gehört Roacuttan, das allerdings stark austrocknend auf die Haut wirken kann. Das Medikament wird bei starker Akne angewendet. Es vermindert die Talgproduktion der Haut um bis zu 90% und verkleinert die Talgdrüsen. Wer auf diese und andere Arzneimittel gegen Akne verzichten will, kann als Alternative die Lichtbehandlung ausprobieren.

Akne mit Licht bekämpfen

Bei der Lichttherapie werden die Aknepusteln und die betroffenen Hautbereiche mit gepulstem Licht bestrahlt. Das verwendete Licht arbeitet im blauen Wellenlängenbereich zwischen 420 bis 950nm und erreicht die Aknebakterien in der Haut. Durch das Licht findet in den Porphyrinen, das sind von den Aknebakterien erzeugte Farbstoffe, eine chemische Reaktion statt, bei der Singulet-Sauerstoff entsteht. Dieser wiederum greift die Bakterien an und zerstört sie. Dadurch kann die Entzündung abklingen und die Hautfunktionen normalisieren sich. Die Behandlung wird von Kosmetikinstituten und Hautärzten häufig unter der Bezeichnung "Leo Tech" oder ähnlichen Begriffen angeboten.

Eingesetzt wird diese Aknebehandlung bei den verschiedenen Akne-Formen, besonders erfolgreich ist die Therapie bei leichter bis mittlerer Akne. Die Behandlung muss mehrfach wiederholt werden und sorgt neben der Beseitigung der Akneherde im Laufe der Zeit auch für ein besseres und gleichmäßigeres Hautbild. Vorhandene Aknenarben verblassen, die Bildung neuer Narben wird eingeschränkt oder ganz verhindert. Nebenwirkungen gibt es praktisch keine, auf der Suche nach einer Behandlung der Akne mit der Pulslichttherapie wird man zum Beispiel im Internet fündig. Seriöse Unternehmen bieten vorab ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch. Immer wichtig ist bei diesem Gespräch die Frage nach der Qualifikation.

 

 

Bild: © Stockbyte/Thinkstock


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. UV-Licht und Akne UV-Licht steht für ultraviolettes Licht, dem unsichtbaren Teil des Sonnenlichts,...
  2. Akne Behandlung – Akne Narben entfernen Zur Entfernung von Akne-Narben bietet die Medizin verschiedene Möglichkeiten, die...
  3. Akne Prognose In den meisten Fällen sind die Akne-Symptome nicht sehr stark...
  4. Akne Akne ist die am weitesten verbreitete Hautkrankheit. Die Akne trifft...
  5. Akne vorbeugen Kann man Akne vorbeugen? Nur eingeschränkt, denn die Hautkrankheit resultiert...

Kommentare sind geschlossen.