});

Milchschorf

Milchschorf ist ein Ekzem (Hautausschlag) mit Schuppen oder Kursten am Kopf von Säuglingen. Milchschorf kann sowol das Gesicht befallen als auch die behaarten Stellen am Kopf und gilt als erstes Erkennungszeichen einer Neurodermitis. Der Name des Ekzems rührt her aus dessen Optik: der Ausschlag erinnert an angebrannte, verkrustete Milch, die zu lange im Kochtopf war. Mit Milchunverträglichkeit hat der Milchschorf nichts zu tun.

Woran erkennt man Milchschorf beim Baby?

Der Milchschorf tritt meistens nach dem 3. Lebensmonat auf. Er zeigt sich symmetrisch, überwiegend am Scheitel sowie an den Wangen, teils auch im Nacken. Da der Milschorf ein akutes, entzündetes Ekzem ist, treten häufig Rötungen und Bläschen auf der Haut auf, später entstehen die typischen gelbliche bis bräunliche Krusten und Schuppen. In seltenen Fällen dehnen sich die Symptome auf andere Körperstellen aus, zum Beispiel auf den Rumpf, die Arme oder die Beine. Siehe auch Milchschorf Bilder.

Ein starker Juckreiz geht jedoch in jedem Fall mit dem Ausschlag einher.

Spätestens dann, wenn sich der Ausschlag über das Gesicht ausbreitet, sollte man einen Arzt aufsuchen.

Ein Arzt sollte aufgesucht werden, wenn:

  • sich der Ausschlag über das Gesicht, Nacken oder Kopf ausbreitet oder an anderen Körperstellen
  • sich der Milchschorf entzündet, Bläschen bildet oder nässt
  • wenn das Baby von Juckreiz geplagt ist und sich kratzt
  • wenn der Milchschorf nach mehreren Wochen nicht von selbst verschwunden ist
  • wenn er sich nach mehreren Wochen nicht von selbst zurückbildet

Milchschorf ist nicht gleich Neurodermitis!

Milchschorf ist häufig ein Vorbote, ein erstes Anzeichen einer sich entwickelnden Neurodermitis (mehr zur Neurodermitis beim Baby). Bei vielen Kindern verschwindert er allerdings nach wenigen Monaten wieder, ohne dass sie später unter einem chronischen, atopischen Ekzem leiden.

Zum Arzt sollte man mit dem Baby bei Milchschorf zwar schon gehen, ein Grund für voreilige Angst vor Neurodermitis ist der Milchschorf jedoch nicht.

Es gilt: fast jedes Kind, das später Neurodermitis bekommt, hatte zuvor Milchschorf – längst nicht jedes Kind mit Milchschorf bekommt später Neurodermitis.

Muss man Milchschorf entfernen?

Über diese Frage sollte der Kinderarzt entscheiden. Der harmlosere Kopfgneis kann in der Regel ganz unproblematisch entfernt werden, beim Milchschorf ist eine Rücksprache mit dem Arzt notwendig.

Vor dem Entfernen der Schuppen sollten die Hautstellen mit einem milden, hautverträglichen Babyöl oder Oleogel eingeweicht werden, anschließend mit einem milden Babyshampoo abgewaschen und die Kopfhaut mit einer weichen Babybürste massiert werden.

Auf keinen Fall sollte er jedoch abgekratzt werden, weder von den Eltern, noch vom Baby selbst (Fingernägel kurz halten!). Auf zu häufiges Baden sollte man ebenfalls verzichten.

Milchschorf oder Kopfgneis?

Häufig wird der Milchschorf mit dem „Kopfgneis“ verwechselt, einem anderen häufigen Ekzem im Säuglingsalter. Leicht unterscheiden lassen sich die zwei Symptome mit Hilfe der folgenden Gegenüberstellung:

  Milchschorf Kopfgneis
Beginn meistens nach dem 3. Lebensmonat bereits ca.1 Woche nach der Geburt
Dauer 2 Monate bis 2 Jahre heilt in der Regel nach 3 Monaten ab, seltener erst nach einem Jahr
Ursachen verschiedene Ursachen: Gene, Immunsystem, äußere Faktoren wie Allergene übermäßige Produktion von Talg
Symptome

starker Juckreiz

harte Schuppen

wenig Juckreiz

weiche, fettige Schuppen (lassen sich leichter entfernen)

Behandlung

Krusten mit Öl oder einem Oleogel aufweichen und entfernen -> nach Absprache mit einem Arzt!

Juckreiz lindern, bei schweren Fällen auch mit Anthistaminika

ebenfalls bei schweren Fällen: Cortison

homöopathisch mit Calcium carbonisum

Krusten mittels Ölen und Bädern entfernen

homöopathisch mit Graphites

Folgeerkrankungen Neurodermitis möglich,erhöhte Wahrscheinlichkeit von Allergien keine

      


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Milchschorf (Baby) Milchschorf beim Baby ist ein häufig auftretendes Ekzem mit Krusten...
  2. Milchschorf entfernen: Ja oder Nein? Der Begriff “Milchschorf” erschließt sich nicht sofort, denn er geht...
  3. Milchschorf oder Kopfgneis? Milchschorf und Kopfgneis werden aufgrund ihrer teils ähnlichen Symptome regelmäßig...
  4. Kostenlos nur für euch: babybene Gel bei Milchschorf und seborrhoischem Ekzem Liebe jucknix-Community, ab heute, dem 17.08.2011 könnt ihr im Rahmen...
  5. Neurodermitis Bilder – Milchschorf (1/2) Quelle: Wikipedia vorheriges Bild             nächstes Bild        ...

Dein Kommentar

*