});

Meerschweinchen-Allergie

Verbreitung und Symptome

Meerschweinchen werden in Mitteleuropa mehr und mehr als Haustiere gehalten. Darüber hinaus werden Meerschweinchen als Versuchstiere im medizinischen Bereich genutzt.

Allergische Symptome gegen Meerschweinchen zeichnen sich meist durch einen allergischen Schnupfen (Rhinokonjunktivitis) oder Asthma bronchiale aus. Dabei befinden sich die Allergene zumeist im Urin und auf der Haut der Tiere.

Viele Neurodermitis-Patienten sind Tierhaarallergiker. Nach Meerschweinchen-Kontakt tritt zumeist starker Juckreiz auf, was dann zu einem Teufelskreis aus Juckreiz, Kratzen und Ekzembildung führen kann. Neurodermitiker sollten, falls sich eine Allergie gegen Meerschweinchen herausstellt, auf das Halten von den Tierchen im Haushalt verzichten.

Kreuzallergien

Keine (-> Was sind Kreuzallergien?)

Diagnose

Erfolgt durch den Pricktest, den Radio-Allergo-Sorbent-Test (RAST) oder nasale Provokation. Siehe auch unseren Sonderbeitrag zum Thema "Allergietests".

Therapie

Konsequentes Meiden von Meerschweinchen, eventuell kann eine Hyposensibilisierung helfen.

Mehr zum Thema Allergene in unserem Allergen-Navigator.

 

Bild: Rolf Handke / pixelio.de


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Erlen-Allergie Verbreitung und Symptome Die weit verbreitetste Erlenart in mitteleuropa...
  2. Pferde-Allergie Verbreitung und Symptome Pferdenallergiker reagieren auf mindestens drei verschiedene...
  3. Hunde-Allergie Verbreitung und Symptome Hundeallergien kommen nach der Hausstaubmilben- und...
  4. Katzen-Allergie Verbreitung und Symptome Katzenallergien stellen nach der Hausstaubmilbenallergie die...
  5. Birkenpollen-Allergie Verbreitung und Symptome Birkenpollen werden als die bedeutendsten und...

Dein Kommentar

*