});

Lipom

Lipom bezeichnet eine gutartige Neubildung des Fettgewebes der Unterhaut. Daher wird das Lipom auch „Fettgewebsgeschwulst“ genannt, unterm Mikroskop zeigt sich eine dünne Membran aus Bindegewebe um die Fettgeschwulste herum.

Lipom – Ursachen und Vorbeugung

Die Ursachen von Lipomen sind bis heute unbekannt. Vermutet wird nur, dass die Lipome vererbbar sind, die Gene also eine Ursache darstellen.

Dementsprechend ist auch unbekannt, ob und wie man der Bildung von Lipomen vorbeugen kann. Lipome können auch nach der Entfernung erneut auftreten. 

Lipom – Symptome

Das Lipom tritt als weicher bis praller, aber elastischer Knoten auf, vorwiegend an den Armen und Oberschenkeln sowie am Bauch. Die Haut darüber ist unauffällig und intakt. Die Knoten sind zwischen linsen- und handtellergroß und lassen sich unter der Oberhaut leicht hin- und her schieben.

Beschwerden verursacht das Lipom nicht, operiert und entfernt wird es daher meist nur aus kosmetischen Gründen. Lipome treten am häufigsten bei Menschen zwischen 20 und 25 Jahren auf und wachsen langsam, über die Jahre können sie jedoch zahlreicher werden. Wenn sich mehrere Lipome nebeneinander zeigen, handelt es sich um eine Lipomatose.

In sehr seltenen Fällen treten auch bösartige Fettgewebsgeschwulste auf, die Liposarkome. Dabei wachsen die Knoten sehr schnell, gehen mit Druckschmerzen einher und lassen sich nicht unter der Oberhaut verschieben.

Der Hautarzt klärt die Erkrankung mittels Biopsie (Entnahme von Gewebe) und Untersuchung der Probe im Labor ab. Ertasten lassen sich die Lipome längst nicht immer, da sie in ihrer Konsistenz meist dem restlichen Fettgewebe ähneln. Mittels Ultraschalls kann die Größe des Lipoms ermittelt werden.

Lipom – Behandlung

Die Behandlung von Lipomen ist aus medizinischen Gründen in der Regel nicht nötig. Liegen sie jedoch an bestimmten Nerven, so können sie Schmerzen verursachen und auch aus medizinischer, nicht nur kosmetischer Sicht, eine Entfernung rechtfertigen. Das Lipom lässt sich meist problemlos chirurgisch entfernen.


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Fettgeschwulst Fettgeschwulst bezeichnet einen meist gutartigen Tumor der Fettgewebszellen (Lipom), seltener...
  2. Liposarkom-Symptome Liposarkom-Symptome, also Beschwerden, die im Rahmen einer Erkrankung mit einem...
  3. Unterhaut Die Unterhaut (Subkutis) ist eine Schicht unter der Haut aus...
  4. Acne Inversa Acne Inversa ist eine Akne-Form, bei der der Talgdrüsen-Haarkomplex erkrankt...
  5. Stechwarzen Stechwarzen (Dornwarzen, Fußwarzen, Verrucae plantaris) sind Warzen, die an den...

Kommentare sind geschlossen.