});

Lebensmittelvergiftung – Dauer

Die Dauer der Lebensmittelvergiftung hängt vom ihrer Art ab. Verschiedene Lebensmittelvergiftungen dauern unterschiedlich lang an.

Grundsätzlich unterschieden werden drei Arten der Lebensmittelvergiftung:

  • Lebensmittelintoxikation: Ursache der Beschwerden ist Toxin, das von Mikroorganismen in Lebensmitteln gebildet wird, vor allem bei einer mangelnden Küchenhygiene. Dazu zählen unter anderem Staphylococcus aureus, Clostridium botulinum, Bacillus cereus und Schimmelpilze. Die meist größeren Giftmengen führen zu schnellen Symptomen nach dem Verzehr.
  • Lebensmittelinfektion: hervorgerufen durch eine von lebenden Erregern verursachte Infektion, dabei werden die Erreger über Lebensmittel und Wasser transportiert und setzen sich im Körper des Betroffenen fest, wo sie sich vermehren und schon bei geringer Anzahl Symptome auslösen. Beispiele: Salmonellen-Vergiftung und Typhus.
  • Toxi-Infektion: mit dem Lebensmittel werden Krankheitserreger aufgenommen. Sie vermehren sich im Körper des Betroffenen und bilden dort Gifte. Für Symptome ist hier eine wesentlich geringere Anzahl an Erregern nötig als bei der Lebensmittelintoxikation.

Typische Symptome aller Lebensmittelvergiftungen sind:

  • Bauchkrämpfe
  • Durchfall
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Fieber

Wie eingangs erwähnt hängt die Lebensmittelvergiftungs-Dauer von der Art und Anzahl der beteiligten Erreger ab.

Zu den wichtigsten Erregern von Lebensmittelvergiftungen zählen Salmonellen, Campylobacter, Shigellen, Yersinien, Escherichia coli, Staphylokokken, Listerien und Clostridium botulinum.

Erreger Inkubationszeit (Wann treten die ersten Symptome auf?) Dauer der Lebensmittelvergiftung
Salmonellen Meist 12-36 Stunden nach der Infektion, teils auch schon nach 6 oder erst nach 72 Stunden 1-7 Tage, länger bei älteren Menschen und geschwächtem Immunsystem
Campylobacter 1-14 Tage, meist 2-7 Tage nach der Infektion   2-11 Tage, Keime werden mindestens zwei Wochen mit dem Stuhl ausgeschieden
Shigellen 4 Stunden bis 4 Tage nach der Infektion  1-7 Tage, Erreger werden teilweise noch 6 Wochen nach der Genesung ausgeschieden
Yersinien 12-72 Stunden nach der Infektion   1-2 Tage, maximal 2 Wochen
Escherichia coli 6-72 Stunden nach der Infektion    1-2 Tage, maximal 2 Wochen
Staphylokokken 6-24 Stunden, manchmal schon während dem Verzehr der Mahlzeit 1-3 Tage
Listerien 4 Tage bis 4 Wochen     
Clostridium botulinum 12-36 Stunden nach der Infektion   

 

Auch mit der Nahrung aufgenommene Metalle wie Kupfer, Zink oder Blei können Vergiftungen verursachen. Zudem können giftige Pilze wie der Fliegenpilz oder der grüne Knollenblätterpilz zum Teil massive und gefährliche Vergiftungen auslösen.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Sonnenstich – Dauer Die Dauer eines Sonnenstichs hängt von seiner Schwere ab, sie...
  2. Grindflechte – Ursachen Als Ursache der Grindflechte gelten Bakterieninfektionen mit: Staphylokokken (Staphylococcus aureus,...
  3. Erysipel (Wundrose) – Behandlung Wichtigste Maßnahme der Erysipel-Behandlung ist die Verabreichung von Antibiotika wie...
  4. Aphthen – Symptome Aphthen weisen eindeutige Symptome auf: schmerzhafte, kreisrunde oder ovale Stellen,...
  5. HIV – Hautausschlag Bilder Eine akute HIV-Infektion zeigt sich in 40 bis 90 Prozent...

Kommentare sind geschlossen.