});

Laktoseintoleranz

Laktoseintoleranz oder Laktose-Unverträglichkeit ist eine Nahrungsmittel-Unverträglichkeit. Das bedeutet, dass der Körper Schwierigkeiten bei der Verarbeitung der Laktose (Milchzucker) hat, was bei den Betroffenen zu zalreiche Beschwerden führt.

Was bedeutet Laktoseintoleranz?

Laktoseintoleranz / Milchzucker-Unverträglichkeit ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Aufgrund einer chemischen Reaktion, die im Darm des Betroffenen beginnt, entstehen Beschwerden wie Durchfälle, Blähungen oder Bauchkrämpfe. Doch auch außerhalb des Verdauungstraktes können sich vielfältige Symptome zeigen.

Ursache ist ein Enzymmangel. Der Körper von Menschen mit Laktoseintoleranz produziert zu wenig vom Enzym Lactase, das den Milchzucker aufspaltet. Aufgrund des Enzymmangels wird der Milchzucker nicht ausreichend aufgespalten und abgebaut. So gelangt er unverdaut in den Dickdarm, wo ihn Bakterien verstoffwechseln. Bei der Tätigkeit der Bakterien entstehen Stoffwechselprodukte sowie Gase. Diese führen zu den typischen Laktoseintoleranz-Symptomen.

Anders als bei Nahrungsmittelallergien, bei denen das Immunsystem bestimmte Substanzen in der Nahrung unnötigerweise als feindlich einstuft und überreagiert, spielt das Immunsystem bei den Nahrungsmittelunverträglichkeiten keine Rolle.

Damit unterscheidet sich die Laktoseintoleranz grundlegend von der Milch-Allergie.

Was ist Laktose?

Laktose ist als Milchzucker ein natürlicher Bestandteil von Milch. Laktose ist ein Zweifachzucker (Disaccharid), der aus zwei Zuckermolekülen besteht, der Galaktose (Schleimzucker) und der Glukose (Traubenzucker).

Die Milch der Säugetiere enthält unterschiedlich viel Laktose:

Milch nach Säugetier
Anteil Laktose in der Milch
Ziegenmilch 4,1 g / 100 g
Schafmilch 4,8 g / 100 g
Kuhmilch 4,8 – 5,0 g / 100 g
Stutenmilch 6,2 g / 100 g
Menschliche Muttermilch 7 g / 100 g
Green Monkey Affe  10,2 g / 100 g

Laktose taucht nicht nur in reiner Milch auf, sondern auch in (fast) allen verarbeiteten Milchprodukten, also in

  • Käse
  • Sahne
  • Molke
  • Joghurt

Und selbst in industriell hergestellten Lebensmitteln, bei denen man keinen Milchanteil vermutet, findet sich der Milchzucker sehr häufig.

Warum kommt Laktose in so vielen Lebensmitteln vor?

  • Laktose wird bei Backwaren und Fertigprodukten eingesetzt, da sie beim Backen bräunlich wird und dem Essen so ein knusprigeres Aussehen verleihen kann. Anders als Hefe vergärt die Laktose dabei nicht.
  • Mit Laktose können Lebensmittel eiweißreicher gemacht werden, denn der Milchzucker stabilisiert Eiweiße, die ohne ihn zerfallen würden.
  • Laktose vergrößert die Zähigkeit des Nahrungsmittels, die Produkte lassen sich angenehmer kauen. Dabei hat Laktose im Vergleich zu Haushaltszucker nur ein Drittel der Süße. So kann recht viel Laktose beigemischt werden, um die Konsistenz zu bestimmen, ohne dass der Geschmack dadurch stark verändert wird.
  • Bei Süßwaren wird Laktose genutzt, um die Kristallisationseigenschaften von Zucker bzw. Zuckerlösungen anzupassen.
  • Laktose transportiert Aromen, Geschmacksverstärker und Süßstoffe, wird also als Trägerstoff eingesetzt.
  • Auch bei Medikamenten wird Laktose verwendet, um die Wirkstoffe des Medikaments im Körper zu transportieren.

Laktoseintoleranz
Laktoseintoleranz – Ursachen und Verbreitung
Laktoseintoleranz – Symptome
Laktoseintoleranz – Diagnose
Laktoseintoleranz – Behandlung mit Probiotika
Laktoseintoleranz – Behandlung mit Lactase-Präparaten
Laktoseintoleranz – Laktosefrei ernähren
Laktoseintoleranz beim Baby

Weitere Artikel:
Laktoseintoleranz und Milchallergie
Vorsicht: Medikamente mit Laktose!
Wie werden laktosefreie Milchprodukte hergestellt?
Deutschland – Land der Laktose-Ignoranz
Reizdarmsyndrom
 

Linktipp:

Weiterführende Informationen und wissenschaftliche Hintergründe zur Laktoseintoleranz findet ihr auf chemgapedia.de.

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Laktoseintoleranz beim Baby Schon Säuglinge und Kleinkinder können von einer Laktoseintoleranz betroffen sein....
  2. Woher kommt die Laktoseintoleranz? Woher Laktose-Toleranz und Laktoseintoleranz kommen, daran scheiden sich die Geister....
  3. Laktoseintoleranz – Ursachen und Verbreitung Immer mehr Menschen leider unter Laktoseintoleranz. Ganze neue Industrien sind...
  4. Probiotika gegen Laktoseintoleranz Probiotika sind Präparate mit gefriergetrockneten Bakterien, die im Darm wirken...
  5. Laktoseintoleranz – Symptome Laktoseintoleranz kann zahlreiche Symptome hervorbringen. Am häufigsten sind die Verdauungsbeschwerden....

2 Antworten zu “Laktoseintoleranz”

  1. Rolf Hinken sagt:

    Eine Auflistung von über 300 laktosefreien Käsesorten gibt es auf kaeseweb.de. Hier der direkte Link: http://www.kaeseweb.de/kaese/index.php?p=liste&fi-14=1

  2. Lactosia.com sagt:

    Handgeschöpfte laktosefreie Schokolade und laktosefreie Pralinen findet ihr im Webshop von http://www.lactosia.com !

Dein Kommentar

*