});

Laktosefreie Lebensmittel – Liste

Die folgende Liste laktosefreier Lebensmittel kann euch dabei helfen, geeignete Nahrungsmittel auszuwählen, wenn ihr unter einer Laktoseintoleranz (Milchzucker-Unverträglichkeit) leidet.

Nur selten ist es für die Betroffenen nötig, vollständig auf Laktose zu verzichten, meistens werden geringe Mengen problemlos vertragen. Welche Mengen vertragen werden, hängt jedoch stark vom Einzelnen ab. Da hilft nur das Ausprobieren.

Trotzdem: gerade am Anfang ist die laktosefreie oder laktosearme Ernährung eine echte Herausforderung. Plötzlich dürfen Milch, Butter, Joghurt, Käse, Wurst, Backwaren, Süßigkeiten, Gewürze und sogar manche Medikamente gemieden werden, um keine Beschwerden im Magen-Darm-Trakt zu riskieren. Zumal es oft nicht offensichtlich ist, in welchen Produkten wie viel Milchzucker steckt.

Zwar müssen die Inhaltsstoffe bei verpackten Lebensmitteln in der Reihenfolge ihrer Menge aufgeführt werden, eine genaue Bezifferung ist jedoch nicht vorgeschrieben.

Vorsichtig sein sollte man auf jeden Fall: 

  • bei den Begriffen Milch, Laktose, Milchzucker, Molkepulver
  • und bei losen Waren in Bäckereien und beim Metzger – hier besteht keine Kennzeichnungspflicht

Die Liste laktosefreier Lebensmittel ist kürzer, als sie sein müsste, wenn der Milchzucker nicht so ein beliebtes Mittel in der Lebensmittelherstellung wäre: so dient Laktose für Bräunungseffekte, als Trägerstoff für Aromen und Geschmacksverstärker, als Bindemittel, als Mittel für größeres Volumen und Gewicht bei gleichbleibender Kalorienzahl und so weiter und so fort.

Laktosefreie Lebensmittel – Die Liste

  • Milch/Milchprodukte: laktosefreie Milch und Milchprodukte, Mandelmilch, Reisdrink, Reismilch, Sojaprodukte,
  • Brot/Backwaren: alle Sorten, die ohne Milch oder Milchprodukte bzw. Milchpulver gebacken wurden
  • Nährmittel: alle Getreidearten, Reis, Mais, Hirse, Quinoa, Aramant, Buchweizen, Johannisbrotkernmehl, Speisestärke (Mais- und Kartoffelstärke)
  • Hülsenfrüchte/Nüsse: getrocknete Bohnen, Erbsen, Linsen, Mandeln, alle Sorten von Nüssen
  • Obst/Gemüse: alle Sorten als Frischware, auch tiefgekühlt (keine Tiefkühl-Fertiggerichte!)
  • Fleisch/Geflügel: Braten Schinken, , Kassler, Roastbeef, Rauchfleisch, Fleisch- und Geflügelsülzen
  • Fisch/Meeresfrüchte: roh (z. B. Sushi, Lachstatar etc.) und ohne Fertigsaucen fertig zubereitet
  • Öle/Fett: naturreine Pflanzenöle, Pflanzenmargarine ohne Milchanteil, Butterschmalz (frei von Milchzucker und Milcheiweiß)
  • Eier: in jeder Form (gekocht, Rührei, Spiegelei)
  • Süße Brotaufstriche/Süßwaren: Apfelmus, Pflaumenmus, Honig, Konfitüre, Gelee, Zuckerrübensirup; Mandel-, Sesam- und Nussmus; alle Süßwaren ohne Milch und Milchzubereitungen
  • Getränke: Mineralwasser, Fruchtsäfte, schwarzer, grüner, weißer Tee (keine aromatisierten Tees!)
  • Sonstige Produkte: Kräuter, Gewürze, vegetarische Brotaufstriche

Lebensmittel mit Laktose (Liste)

Gemieden werden sollten hingegen die folgenden Nahrungsmittel:

  • Milchpulver (hohe Mengen an Laktose, unbedingt vermeiden):    Produkte mit Molkenpulver, Vollmilchpulver oder Magermilchpulver
  • Molkenerzeugnisse (hohe Mengen an Laktose, unbedingt vermeiden):    Süßmolke, Sauermolke
  • Milch/Milchprodukte: alle Milchprodukte mit Laktose
  • Brot/Backwaren: Brot- und Gebäcksorten mit Milch, Milchpulver, Buttermilch oder anderen Milchprodukten gebacken wurden; Tiefkühl-Kuchen; Brot- und Kuchenbackmischungen, die Milch, Milchpulver oder Ähnliches enthalten; Milchbrötchen, Knäckebrot, Kuchen, Waffeln, Kekse, Cracker
  • Fertiggerichte/Fertigteilgerichte: Tiefkühl-Fertiggerichte und -Zubereitungen, Pizza, Konserven (Gurken, Fisch, etc.)
  • Wurstwaren: Würstchen, Leberwurst, fettreduzierte Wurstwaren, Wurstkonserven
  • Instant-Erzeugnisse: Instant-Suppen und -Saucen, Kartoffelpüree-Pulver, Knödel-Pulver, Mischungen für Bratlinge
  • Fertigsaucen: Mayonnaise, Gourmetsaucen, Grillsaucen
  • Süßwaren: Schokolade, Pralinen, süße Riegel, Nougat, Nuss-Nougat-Creme, Fertigdesserts, Sahneeis, Eiscreme, Bonbons mit Sahne oder Karamell
  • Sonstige Produkte: Margarine, pikante Brotaufstriche, Senf, Ketchup, Müslimischungen, Gewürzmischungen, Streugewürze

Laktosefreie Milchprodukte

Heute ist die Ernährung für Menschen mit Laktoseintoleranz schon deutlich einfacher geworden, gibt es doch inzwischen in fast jedem Supermarkt laktosefreie Ersatzprodukte von der Milch über den Joghurt bis hin zu Käse, Backwaren, Käse Pudding, Butter und Speiseeis.

Zwar bleibt auch bei den Ersatzprodukten etwas Laktose enthalten, allerdings in so geringer Menge, dass der Verzehr keinerlei Probleme bereitet. Als „laktosefrei“ gekennzeichnete Milch zum Beispiel darf nämlich nur weniger als 0,1 Gramm pro 100 Gramm Milch enthalten.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Wie werden laktosefreie Milchprodukte hergestellt? Laktosefreie Milchprodukte sind in immer mehr Supermärkten erhältlich. Doch wie...
  2. Glutenfreie Lebensmittel – Liste Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) sollten Gluten vollständig meiden. Die...
  3. Laktosefreie Milchprodukte Seit einigen Jahren gibt es laktosefreie Milchprodukte nicht nur in...
  4. Histaminhaltige Lebensmittel Histaminhaltige Lebensmittel sollten bei einer Histaminintoleranz nur beschränkt oder gar...
  5. Histaminarme Lebensmittel Histaminarme Lebensmittel sollten den größten Anteil des Speiseplans von Menschen...

Kommentare sind geschlossen.