});

Kreuzallergien

Kreuzallergien bestehen zum Beispiel zwischen bestimmten Nahrungsmitteln und Pollen. Zu Kreuzallergien (auch: „Kreuzreaktionen“) kommt es dann, wenn Antikörper gegen bestimmte Allergene auch gegen andere, sehr ähnlich aufgebaute, Allergene wirken, da diese sie verwechseln. So kommt es auch beim Kontakt mit dem Kreuzallergen zu allergischen Reaktionen.

Die IgE-Antikörper im Blut von Allergikern erkennen bestimmte Motive auf den Allergenen einer Allergenquelle wie der Birkenpolle. Hat eine andere Substanz ähnliche Moleküle, kann es sich an diese Antikörper binden, wodurch allergische Reaktionen ausgelöst werden. Klassisches Beispiel für eine Kreuzallergie ist das Hauptallergen Birkenpollen, bei dem das Immunsystem auch beim Verzehr des Kulturapfels Alarm schlägt – der Birkenpollenallergiker erleidet dann beim Essen des Apfels ganz ähnliche Symptome wie an der frischen Luft unter einer Birke: so ist zum Beispiel die Mundschleimhaut gerötet, schwillt an und juckt. Ein Hauptallergen kann auch mit mehreren Kreuzallergien verbunden sein. 

Wie stark die allergische Reaktion ist, hängt von der Menge und der aufgenommenen Allergene ab. Diese schwankt, um beim Beispiel der Äpfel zu bleiben, mitunter sehr stark: je nach Reifegrad, Sorte, Region und Zubereitungsart kann der Apfel beim Birkenpollenallergiker schwache oder sehr starke Reaktionen hervorrufen. Etwa 30% der Birkenpollenallergiker haben überhaupt keine Symptome, wenn sie kreuzallergene Nahrungsmittel verzehren. Insofern macht es keinen Sinn, alle Substanzen, auf die eine Kreuzallergie bestehen könnte, sofort zu meiden – dies führt oft zu Mangelernährung. Besser ist es, beim Arzt Allergietests durchführen zu lassen und ggfs. in Absprache mit ihm eine Diät zu erstellen. Wichtig ist dabei auch: je nach Zubereitungsart sind die Kreuzallergene mehr oder weniger stark – erhitzte Nahrungsmittel haben oft weniger Potenzial. Möglich ist auch, nur in der Pollenflugsaison auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten.

Im Folgenden eine Übersicht über die wichtigsten Kreuzallergien.

Bekannte Kreuzallergien

primäre Allergie auf mögliche Kreuzallergie/Nahrungsmittelallergie
Birke Pollen: Hasel, Erle, Eiche, Buche, Esche, Sellerie/Beifuß
Nahrungsmittel: Mandeln, Karotten, Nüsse (v.a. Haselnüsse; Walnüsse; Paranuss), (Soja)
Frischobst wie Kernobst und Steinobst: Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Aprikosen, Brombeere, Erdbeere, Himbeere, Zwetschgen/Pflaume, Kirschen, Mirabelle, Nektarine, Jack Frucht,
selten: Tomaten (roh), Kartoffeln (roh), Kräuter/Gewürze, Kiwi, Litschi und Avocado, Sellerie
viele verschiedene Gewürze
Getreidepollen Pollen: Dinkel, Gerste, Hafer, Hirse, Mais, Reis, Weizen
Gräserpollen: Weidelgras
Nahrungsmittel: Getreidemehl
Olivenpollen Ananas, Ascorbinsäure, Gräser, Liguster, Meerrettich
Pappel Weide
Gräser(-pollen) Pollen: Ruchgras, Wiesenlieschgras, Knäuelgras, Raygras (→ Ananas)
Nahrungsmittel: Kartoffeln (roh), Soja+Erdnüsse (Hülsenfrüchte), Erbsen, Kiwis, Tomaten, Melone, Wassermelone
Getreide: Roggen, Hafer, Weizen, Gerste
Pfefferminze, Kräuter/Gewürze
Beifuß Pollen: Korbblütler wie Chrysanthemen/Margeriten, Birke, Löwenzahn, Kamille, Sonnenblume, Traubenkraut (Ragweed)
Nahrungsmittel: Paprika, Sellerie, Karotte, Kartoffel, Kiwi, Gurke, Melone, Artischocke, Tomate, Sonnenblumenkerne, Erdnüsse, Litschi, Mango, Apfel
Gewürze: Anis, Koriander, Chili, Dill, Estragon, Fenchel, Ingwer, Kamille, Kardamom, Knoblauch, Kümmel, Muskatnuss, Paprika, Pfeffer, Pfefferminze, Petersilie, Senf, Wermut, Liebstöckel, Zimt
Kräuter: Basilikum, Majoran, Oregano, Thymian
Sellerie Pollen: Birke, Beifuß
Nahrungsmittel: Karotte
Gewürze: Anis, Basilikum, Dill, Fenchel, Oregano, Kreuzkümmel, Koriander, Liebstöckel, Majoran, Thymian
Esche Pollen: Oliven, Flieder, Liguster, Forsythie
Hülsenfrüchtler Erdnuss, Bohne, Linse, Sojabohne, Klee, Luzerne, Lupine, Lakritze, Johannisbrot, Gummi arabicum, Tamarinde, Tragant
Nüsse Haselnuss (→ Roggenmehl), Cashew, Erdnuss, Mandeln, Mohn, Pistazien (→ Sonnenblumensamen), Sesam, Walnüsse, Kiwi, Erdbeere (Sammelnussfrucht)
Traubenkraut (Ambrosia) Kamille, Melone, Banane
 
Flieder Esche / Ölbaum
Hausstaubmilben Milbenarten: Vorratsmilbe
Krustentiere: Krebse, Krabben, Shrimps, Scampi, Garnelen, Langusten, Hummer
Sonstiges: rote Mückenlarve (im Fischfutter), Schnecken, Muscheln (z. B. Auster), Kakerlaken
Latex Pollen: Beifuß, Traubenkraut (Ragweed), Wiesenlieschgras
Nahrungsmittel: Bananen, Avocados, Papaya, Kiwi, Maroni/Kastanie, Feige, rohe Kartoffeln, Passionsfrucht, Sellerie, Tomate, Pfirsich, Buchweizenmehl, Paprika, Mango, Acerola
Sonstiges: Birkenfeige (ficus benjamini) (Röstkastanien)
Penicillin Cephalosporine
Kiwi Pollen: Beifuß, Birke, Gräser
Nahrungsmittel: Ananas, Apfel, Karotte, Kartoffel, Roggenmehl, Weizenmehl
Sonstiges: Latex
Fische Aale, Flussbarsch, Kabeljau (→ Surimi), Karpfen, Salm, Thunfisch, Seezunge/-scholle, Zahnbrasse Hühnerei (durch Fischmehlfütterung)
Hühnerei Ente, Gans, Hühnerfleisch, Truthahn, Seemöwe, Papagei, Kanarienvogel, Taube, Wellensittich
Kuhmilch Rinderhaar, Rind-/Kalbfleisch, Soja
Schimmelpilz Candida, Aspergillus, Alternaria, Cladosporium, Epicoccum, Fusarium, Penicillium
Gelatine Volumenersatzmittel, Plasmaexpander
Hautflügler Biene → Hummel, Wespe → Hornisse

Nicht zu verwechseln sind Kreuzallergien mit Pseudoallergien oder Nahrungsmittelintoleranzen: eine Histaminintoleranz zum Beispiel zeigt sich immer dann, wenn Nahrungsmittel mit hohem Histamingehalt verzehrt werden – ganz gleich, ob es sich dabei um Käse oder Wurst handelt, hier geht es um den entzündungsauslösenden Botenstoff Histamin.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Kreuzallergien Betroffene von Allergien leiden im alltäglichen Leben oftmals schon unter...
  2. Beifuss-Allergie Verbreitung und Symptome Beifuß ist eine weit verbreitete Wildkräuter-Art,...
  3. Pollenflugkalender Der Pollenflugkalender (Pollenkalender, Allergiekalender) zeigt euch an, in welchen Monaten...
  4. Beifuß-Sellerie-Gewürz-Syndrom Aus chemischer Sicht sind sich manche Allergene ähnlich, so dass...
  5. Sellerie-Allergie Verbreitung und Symptome Sellerie ist in Mitteleuropa eines der...

Kommentare sind geschlossen.