});

Kortison-Allergie

Verbreitung und Symptome

Kortisol (Cortisol) ist ein im Körper produziertes Hormon, welches zur Behandlung von Allergien und Entzündungen auch künstlich hergestellt wird. Kortison wird künstlich hergestellt und in Cremes, Salben, Nasensprays, Asthmasprays, Tabletten und Injektionslösungen eingesetzt.

Manche Menschen sind auch gegen das Kortison selbst allergisch. Als häufigste allergische Reaktion auf Kortison oder Kortikosteroide tritt dann eine Kontaktallergie auf.

Als Symptome ergeben sich Nesselsucht (Urtikaria), Hautschwellungen, sich verkrampfende Bronchen (Bronchospasmus) bis hin zum anaphylaktischen Schock

Als gefährdet eine Kortison-Allergie zu entwickeln gelten Patienten, die regelmäßig auf Kortison-Präparate zurückgreifen. Dies sind vor allem auch Neurodermitis-Patienten, die ihre Ekzeme mit Kortison-Cremes behandeln. 

Kreuzallergien

Keine. (-> Was sind Kreuzallergien?)

Diagnose

Erfolgt durch den Epikutantest. Siehe auch unseren Sonderbeitrag zum Thema "Allergietests".

Therapie

Da es sehr viele Arten und Untergruppen von künstlichem Kortison gibt, kann der Arzt meist ein alternatives Kortison-Produkt verschreiben, gegen das dann keine Allergie besteht.

Mehr zum Thema Allergene in unserem Allergen-Navigator.


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Thiurame-Allergie Verbreitung und Symptome Thiurame werden in der Gummiherstellung als Vulkanisationsbeschleuniger...
  2. Mercaptobenzothiazole-Allergie Verbreitung und Symptome Mercaptobenzothiazole werden in der Gummiindustrie als Vulkanisationsbeschleuniger...
  3. Isothiazolinone-Allergie Verbreitung und Symptome Isothiazolinone werden als Konservierungsmittel in Kosmetika, Haushaltsprodukten...
  4. Münz-Allergie Verbreitung und Symptome Allergien gegen Münzen und Hartgeld werden durch...
  5. Paraben-Allergie Verbreitung und Symptome Parabene sind Konservierungsmittel, die sich in folgenden...

Dein Kommentar

*