});

Knoblauch-Allergie

Knoblauch-Allergie

Verbreitung und Symptome

Knoblauch stammt ursprünglich aus Asien und  ist eine der ältesten Würzpflanzen und wird auch heute noch zu Heilzwecken verwendet.

Allergische Reaktionen treten in der Regel als Kontaktallergie auf. Daher sind vor allem Köche, Küchenpersonal aber auch Hausfrauen betroffen. Das allergene Potenzial wird jedoch durch die Erhitzung beim Kochen zerstört.

Weitere Symptome, die mitunter durch das Einatmen von Knoblauchpulver (aerogene Kontaktdermatitis) auftreten können, reichen vom allergischen Schnupfen, über Asthma bronchiale, Nesselsucht-Symptomen, Verdauungsproblemen bis hin zum Quincke-Ödem (juckende Anschwellung von unteren Hautschichten). Zudem können Anschwellungen im Mund- und Rachenbereich auftreten (orales Allergiesyndrom).

Kreuzallergien

Kreuzallergien bestehen bestehen zu Zwiebeln (->Was sind Kreuzallergien?).

Diagnose

Erfolgt durch den Pricktest, den Scratchtest oder RAST. Siehe auch unseren Sonderbeitrag zum Thema "Allergietest".



Therapie

Meiden von Knoblauch haltigen Speisen. In der Regel verliert der Knoblauch jedoch sein allergenes Potenzial beim Kochen.

Mehr zum Thema Allergene in unserem Allergen-Navigator.

 


Bild: Viktor Mildenberger / pixelio.de


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Ahorn-Allergie Verbreitung und Symptome Der Ahorn ist ein sommergrüner Baum,...
  2. Walnuss-Allergie Verbreitung und Symptome Der Walnussbaum wird bis zu 30...
  3. Sellerie-Allergie Verbreitung und Symptome Sellerie ist in Mitteleuropa eines der...
  4. Wegerich-Allergie Verbreitung und Symptome Bei Wegerich oder Spitzwegerich handelt es...
  5. Apfel-Allergie Verbreitung und Symptome Die Apfel-Allergie gilt als eine der...

Dein Kommentar

*