});

Kann die Lichttherapie bei jedem Schuppenflechte-Patienten durchgeführt werden?

Die Lichttherapie ist eine breit akzeptierte Behandlungsform für Schuppenflechte-Patienten. Richtig angewendet geht sie mit überschaubaren Risiken einher.

Doch nicht für jeden Betroffenen ist die Lichttherapie eine Option: Menschen mit einer sehr hellen Haut (Hauttyp I), die schnell einen Sonnenbrand erleiden, sollten sich keiner Lichttherapie aussetzen. Gleiches gilt für Personen mit Gendefekten, die zu einer gesteigerten Lichtempflindlichkeit und / oder einem erhöhten Hautkrebsrisiko führen können.

In diesen Fällen ist auch das Risiko erhöht, durch die UV-Strahlen neue Krankheitsschübe oder neue Herde der Schuppenflechte zu entwickeln. 

Mehr zur Schuppenflechte.

 

 

 

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Lichttherapie gegen Schuppenflechte – Wie sie am besten wirkt und warum man dem Juckreiz widerstehen sollte Die Lichttherapie mit UV-B-Strahlen kann die Schuppenflechte (Psoriasis) deutlich lindern....
  2. Schlaganfall und Herzerkrankungen häufiger bei Schuppenflechte-Patienten Schuppenflechte (Psoriasis) erhöht das Risiko für Schlaganfall und Vorhofflimmern. Das...
  3. Lichttherapie gegen Schuppenflechte UVA- und UVB-Bestrahlung unterstützt den Heilungsprozess der befallenen Hautstellen. Während...
  4. Bleibt die von Schuppenflechte betroffene Haut nach dem Abheilen heller als die umliegende Haut? Je nach vorliegender Form der Schuppenflechte können nach dem Abheilen...
  5. Zusatzkosten bei Berufsunfähigkeitsversicherung für Schuppenflechte-Patienten? Bei der Einstufung der Versicherungsgesellschaften bei einem Antrag auf eine...

Dein Kommentar

*