});

Kaninchen-Allergie

Verbreitung und Symptome

Menschen, die gegen Kaninchen sensibilisiert sind, reagieren vor allem auf die im Fell befindlichen Hautschuppen aber auch auf die Haare im Fell selbst. Manche Allergiker sind auch gegen spezifische Eiweiße im Fleisch von Kaninchen allergisch. Betroffen sind daher vor allem Kaninchenzüchter, Jäger und Tierärzte.

Vereinzelt treten auch Allergien gegen die in der Textilverarbeitung vorkommende Angorawolle (vom Angorakaninchen) auf.

Viele Neurodermitis-Patienten sind Tierhaarallergiker. Nach Kaninchen-Kontakt tritt zumeist starker Juckreiz auf, was dann zu einem Teufelskreis aus Juckreiz, Kratzen und Ekzembildung führen kann. 

Diagnose

Erfolgt durch den Pricktest sowie den Radio-Allergo-Sorbent-Test (RAST).

Therapie

Meiden von Kaninchen, ggf. hilft eine Hyposensibilisierung.

Mehr zum Thema Allergene in unserem Allergen-Navigator.

 

Bild: Sabine Geißler / pixelio.de


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Meerschweinchen-Allergie Verbreitung und Symptome Meerschweinchen werden in Mitteleuropa mehr und...
  2. Hunde-Allergie Verbreitung und Symptome Hundeallergien kommen nach der Hausstaubmilben- und...
  3. Pferde-Allergie Verbreitung und Symptome Pferdenallergiker reagieren auf mindestens drei verschiedene...
  4. Katzen-Allergie Verbreitung und Symptome Katzenallergien stellen nach der Hausstaubmilbenallergie die...
  5. Birkenpollen-Allergie Verbreitung und Symptome Birkenpollen werden als die bedeutendsten und...

Dein Kommentar

*