});

Kältetherapie gegen Schuppenflechte

Minus 110 Grad Celsius, ganze siebenmal kälter als das heimische Gefrierfach. Eine Temperatur, die der Mensch gerade noch so aushalten kann. Bekannt zur Rheuma-Behandlung und aus Wellness-Anwendungen sowie dem Leistungssport soll die Kältetherapie (Ganzkörper-Kryo-Therapie, GKT) auch gegen Schuppenflechte wirken.

Was passiert in einer Kältekammer?

Über 100 Grad Temperaturunterschied prasseln unvermittelt auf den Körper ein und führen zu einer Art Schock. Die Haut zieht sich innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde zusammen, die Gefäße verengen sich. Nur Mundschutz, Stirnbänder und Schuhe verhindern Frostschäden am Körper. Ohne Mundschutz zum Beispiel würden die Gefäße in der Lunge beim Einatmen platzen. Während des Aufenthalts werden, unter Anleitung, Bewegungsübungen ausgeführt.

Nach zwei bis maximal vier Minuten muss der Mensch die Kammer verlassen, wenn er nicht seine Gesundheit aufs Spiel setzen will.

Durch die Kältetherapie wird unter anderem das Wachstum der Entzündungszellen im Körper ausgebremst. Gleichzeitig wird körpereigenes Cortison ausgeschüttet, wodurch die Dosierung der Cortisontabletten verringert werden kann. Und das Immunsystem wird insgesamt gestärkt.

Kältetherapie richtig anwenden

Empfohlen werden 10-12 Sitzungen, möglichst zweimal täglich. Vor dem Gang in die Kältekammer sollte für mindestens zwei Stunden nicht geduscht werden, damit der Körper nicht zusätzlich noch feucht ist.

Nebenwirkungen sind keine bekannt.

Keine Kältetherapie dürfen Patienten in Anspruch nehmen mit hohem Blutdruck, starker Platzangst oder fortgeschrittener Diabetes mellitus.

Wirksamkeit

Wer Studien speziell zur Wirksamkeit der Kältetherapie bei Schuppenflechte kennt, möge uns sehr gern informieren.

Zahlt die Kasse?

Nach unserem Kenntnisstand zahlen die Kassen nur, wenn die Kältetherapie im Rahmen eines stationären Aufenthalts durchgeführt wird. Ambulante Therapien müssen die Patienten selbst zahlen.
 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Kältetherapie bei Neurodermitis Die Kältetherapie (oder Ganzkörperkältetherapie) kühlt die Körperoberfläche schockartig auf eine...
  2. Verschlechtert sich die Schuppenflechte in den Wechseljahren? Bis heute sind uns keine Studien bekannt, in denen sich...
  3. Was ist Schuppenflechte und welche Schuppenflechte-Symptome gibt es? (Frage 1) Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine chronische Hautkrankheit. Sie zeigt sich in...
  4. Wasserkefir gegen Schuppenflechte – hilft das? Kefir ist ein Getränk mit säuerlichem Geschmack, dass aus einer...
  5. Hilft Arganöl gegen Schuppenflechte? Arganöl scheint ein Modeprodukt zu sein, dass in immer mehr...

Dein Kommentar

*