});

Ionisierung

Ionisierung (Ionisation) ist der Vorgang, bei dem Elektronen aus einem Atom oder Molekül entfernt werden – übrig bleibt dann ein positiv geladenes Ion (Kation). Ionisierung ist weiterhin ein chemischer Prozess, bei dem Elektronen an ein neutrales Atom oder Molekül angelagert werden, wodurch ein negativ geladenes Ion (Anion) entsteht. Zudem ist von Ionisierung auch dann die Rege, wenn Ionen (Kationen, Anionen, Protonen) angelagert werden. Zuletzt wird der Begriff manchmal verwendet, wenn ein Proton in einer Säure-Basen-Reaktion abgespalten wird.

Ionisierung – Ablauf 

Zur Ionisierung kommt es entweder über eine ionisierende Strahlung, über Feldionisation oder Autoionisation. Bei der ionisierenden Strahlung werden die Elektronen aus ihrer Bindung herausgestoßen, bei der Feldionisation mittels starkem elektrischen Feld und bei der Autoionisation aufgrund von hoch angeregten Atomen. 

Ionisierung – Anwendung

Ionisierung wird in der Industrie bei der Verarbeitung solcher Produkte eingesetzt, die elektrostatische Aufladung erzeugen können – so zum Beispiel Papierrollen oder Folienrollen. Man baut die Ladung ab und verhindert so, dass es bei einem Kontakt „funkt“ oder Staubpartikel haften bleiben. Dadurch wird auch der Transport erleichtert.

In der Lebensmittelindustrie verwendet man die Ionisierung etwa, wenn Bier oder andere Getränke pasteurisiert werden. Um Mikroorganismen zu töten, wird eine Flasche zunächst mit ionisierter Luft ausgeblasen, bevor die Getränke abgefüllt werden.

Zudem kommt das Verfahren bei der industriellen Sterilisation, zum Beispiel von OP-Besteck für Krankenhäuser, zum Einsatz.

Ionen in der Luft

Ionen kommen auch grundsätzlich in der Luft vor, je nach Gebiet in unterschiedlichen Konzentrationen.

In Reizklimazonen (Gebirge und Meere) sind es 5.000 Ionen pro cm³, auf Wiesen und Feldern 700-1.500, in Städten und Wohnungen 40-200 und in klimatisierten geschlossenen Räumen nur 0-25.

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Raumluftreiniger für Allergiker   zurück   4. Tipp: Raumluftreiniger anschaffen Besonders in der...
  2. Bergluft hilft bei Allergien und Asthma Bergluft ist für Menschen mit Allergien oder Asthma heilsam –...
  3. Nahrungsmittelallergene in der Luft Was passiert, wenn Erdnussstaub in der Luft ist, weil der...
  4. Allergierisiko beim Kochen Beim Kochen können Nahrungsmittelallergene in die Luft gelangen. Und im...
  5. Reizklima und Meer gegen Asthma Ein Meeresaufenthalt kann erheblichen positiven Einfluss auf asthmatische Beschwerden haben....

Kommentare sind geschlossen.