});

Ichthyosis (Ichthyose) – Behandlung

Die Behandlung der Ichthyosis (Ichthyose) zielt darauf ab, die Symptome zu lindern – heilbar ist die erbliche Hautkrankheit nicht.

Insbesondere geht es bei der Ichthyosis-Behandlung darum, Hautzustand und Lebensqualität zu steigern. Die Therapie zielt darauf ab:

  • die Verhornungen und Schuppen der Haut aufzulösen
  • die Haut geschmeidiger zu machen
  • Hautrisse zu vermeiden oder zu behandeln

Ichthysen werden überwiegend äußerlich behandelt. Die wichtigsten Maßnahmen der Ichthyosis-Behandlung sind:

  • Tägliche, schonende Hautpflege, Versorgung der Haut mit rückfettenden Substanzen
  • Zweimal tägliches Baden, leichtes Abrubbeln und anschließendes Einfetten der betroffenen Hautpartien. Gut geeignet sind Salben mit Kochsalz oder Milchsäure.
  • Cremes und Salben mit Salicylsäure sollten nur für kurze Zeit und auf begrenzten Flächen angewendet werden, da sonst Nebenwirkungen bis hin zu Vergiftungserscheinungen drohen.
  • Vitamin-A-Derivate bei stark befallener Haut: reizt jedoch die Haut, vor allem bei starken Entzündungserscheinungen weniger ideal. Außerdem drohen ernsthafte Nebenwirkungen, auch für das Ungeborene in der Schwangerschaft.
  • Klimatherapie: Salzwasser und Sonne können die Beschwerden ebenfalls lindern
  • Vermeidung von hautreizenden oder –schädigenden Substanzen
  • Psychologische Betreuung der Betroffenen, um soziale Ängste aufgrund ihres besonderen Hautbildes zu verringern

Vorsicht bei Neugeborenen: ihre dünne Haut ist besonders durchlässig für die Wirkstoffe von Cremes und Salben, Harnstoffe (Urea Pura) und Salicylsäure können daher viel schneller zu schweren Nebenwirkungen führen. Besser geeignet sind in diesen Fällen einfache, nachfettende oder panthenolhaltige Pflegesalben, eventuell in Kombination mit Vitamin-E-Präparaten.

Neugeborene mit der schweren Harlekin-Ichtyhose müssen mit unverzüglich entsprechenden Medikamenten versorgt werden, um den dicken Horn schnell abzulösen und Komplikationen abzuwenden, die Krankheit ist lebensbedrohlich.

Mehr dazu unter

Ichthyosis
Ichthyosis – Ursachen und Verbreitung
Ichthyosis – Symptome
Ichthyosis – Diagnose
Ichthyosis – Behandlung

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Ichthyosis (Ichthyose) Ichthyosis (Ichthyose) wird auch als Fischschuppenkrankheit bezeichnet und ist eine...
  2. Ichthyosis (Ichthyose) – Diagnose Die Ichtyosis (Ichtyose)-Diagnose erfolgt zunächst anhand der Betrachtung des Erscheinungsbildes...
  3. Ichthyosis (Ichthyose) – Ursachen und Verbreitung Am häufigsten tritt die Ichthyosis (Ichthyose) in der Form Ichthyosis...
  4. Ichthyosis (Ichthyose) – Symptome Die Ichthyosis (Ichthyose)-Symptome treten entweder bereits bei der Geburt, oder...
  5. Lichen ruber (Knötchenflechte) – Behandlung Lichen ruber (Lichen ruber planus, Knötchenflechte) verursacht nur in jedem...

Dein Kommentar

*