});

Hühneraugen entfernen

Hühneraugen entfernen: ob es ohne Arztbesuch geht, was es zu beachten gibt und welche Methoden wirklich helfen – jucknix klärt auf.

Hühneraugen können aufgrund des permanenten Drucks auf die gleichen Stellen am Fuß entstehen, am häufigsten treten sie an den kleinen Zehen auf, seltener an den anderen Zehen, zudem an den Stellen, an denen die Haut nah am Knochen liegt, also zum Beispiel an den Gelenken. 

Hühneraugen zeigen sich als Hornschwielenbildung (siehe auch Schwielen) durch verhärtetes Gewebe mit einer Art Wurzel in der Mitte. Das Gehen kann mit einem Hühnerauge sehr schmerzhaft werden.

Wie lassen sich Hühneraugen entfernen?

Die erste Möglichkeit: ein Hühneraugenpflaster. Das könnt ihr in jeder Apotheke oder Drogerie erwerben. Hühneraugenpflaster dämmen den Druck auf die betroffene Stelle und lindern so die Schmerzen. Die entlastete Stelle kann nun besser abheilen.

Mit einem Fußbad kann man das Hühnerauge einweichen und nach und nach mit einem Bimsstein abrubbeln, sodass die betroffene Hautstelle nach und nach dünner wird. Anstelle von Bimssteinen könnt ihr auch spezielle Raspeln verwenden, die ebenfalls in Drogerien und Apotheken erhältlich sind.

Eine weitere Möglichkeit: Mittel auf Salicyl-Basis, die die vom Hühnerauge betroffenen Hautschichten ebenfalls abzutragen helfen. Damit die umliegende Haut nicht angegriffen wird, sollte eine Fettschicht um das Hühnerauge herum aufgetragen werden, bevor man mit der Salicyl-Behandlung beginnt. Daneben gibt es auch Pflaster mit diesem Wirkstoff.

Zuletzt könnt ihr mittels speziellem Hühneraugenmesser vorgehen.

Manche Hühneraugen lassen sich mit diesen Methoden nicht entfernen. Dies gilt vor allem für die tief unter der Haut sitzenden Varianten. Dann wird ein Gang zum Podologen, einem Fußspezialisten, notwendig, der die Hühneraugen operativ entfernen kann.

Patienten, die unter Durchblutungsstörungen oder Diabetes leiden, sollten den Podologen bereits so früh wie möglich aufsuchen. Unter diesen Voraussetzungen entwickeln sich nämlich schnell Fisteln oder ein Ulkus, Infektionen und Gangrän.
 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Pigmentflecken entfernen – Hausmittel Pigmentflecken sind zwar harmlos, für die Betroffenen jedoch manchmal aus...
  2. Mitesser auf Nase entfernen Mitesser auf der Nase entfernen? Kein Problem, wenn man ein...
  3. Akne Behandlung – Akne Narben entfernen Zur Entfernung von Akne-Narben bietet die Medizin verschiedene Möglichkeiten, die...
  4. Pickel unter der Nase entfernen Pickel unter der Nase sind oft besonders schmerzhaft, da sie...
  5. Henna-Farbe entfernen Henna-Farbe zu entfernen gelingt nicht immer so rasch und unkompliziert,...

Dein Kommentar

*