});

Holunder-Allergie

Holunder-Allergie

Verbreitung und Symptome

Der Holunder ist ein Strauchgewächs mit weißen Blüten und dunkelroten Beeren. Der in den Beeren enthaltene violette Farbstoff Sambucyanin wurde früher zum Färben von Haaren und Rotwein eingesetzt und hat auch heute noch beim Färben von Süßigkeiten, Molkereiprodukte und Textilien eine gewisse Bedeutung. Holunder hat seine Blütezeit von Mai bis Juni.

Holunder setzt nur in sehr geringem Maße Pollen frei und ist daher aus allergologischer Sicht kaum relevant. Auch die Potenz, d.h. das Ausmaß einer allergischen Reaktion auf Holunderpollen, ist in der Regel sehr gering.

Lebensmittelallergien auf Holunder sind nicht bekannt.

Kreuzallergien

Kreuzallergien bestehen keine (->Was sind Kreuzallergien?)

Diagnose

Erfolgt durch den Pricktest oder RAST. Siehe auch unseren Sonderbeitrag zum Thema "Allergietest".



Therapie

Meiden von Holunder, vor allem in der Blütezeit. Im Falle einer Pollenallergie auf Hafer lässt sich ggf. eine Hyposensibilisierung durchführen.

Mehr zum Thema Allergene in unserem Allergen-Navigator.

 


Bild: pixelio.de / Hanspeter Bollinger


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Wacholder-Allergie Verbreitung und Symptome Der Heide-Wacholder blüht von Mai bis...
  2. Zedern-Allergie Verbreitung und Symptome Die Zeder, auch japanische Zeder, ist...
  3. Kastanien-Allergie Verbreitung und Symptome Die Kastanie oder Rosskastanie hat ihre...
  4. Kohl-Allergie Verbreitung und Symptome Bei Kohl handelt es sich um...
  5. Weiden-Allergie Verbreitung und Symptome Die Weide ist ein 3 bis 9...

Dein Kommentar

*