Medikamente gegen Histaminintoleranz

Wer unter Histaminintoleranz leidet, hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten: entweder er stellt seine Ernährung auf histaminarme Kost um, oder er nimmt Medikamente ein. Wir empfehlen den ersten Weg, die Ernährungsumstellung. Manche Betroffene haben aber selbst dann noch leichte bis mittelschwere Beschwerden, wenn sie weitgehend auf Histamin verzichten. Eine hundertprozentige Vermeidung von Histamin ist außerdem gar nicht so einfach.

Als Medikamente bzw. Nahrungsmittelergänzung bei einer Histaminintoleranz kommen in Frage:

  • Präparate mit Vitamin B6 und Vitamin C
  • Daosin / Enzymersatzpräparate
  • Antihistaminika

Vitamin B6 und Vitamin C helfen bei Histaminintoleranz

Vitamin B6 kann als Coenzym für DAO (Diaminoxidase) wirken, es also beim Abbau des Histamins unterstützen. Eine bestimmte Menge an Vitamin B6 wird immer benötigt, damit DAO überhaupt etwas vom Histamin abbauen kann.

In einer Studie zeigten 80% aller Histaminintoleranz-Betroffenen in Blutuntersuchungen einen besonders niedrigen Vitamin-B6-Spiegel im Blut.

Auch wenn die Zusammenhänge bis dato nicht komplett aufgeklärt sind, scheint die Nahrungsergänzung mit Vitamin B6 zur Linderung beitragen zu können.

Außerdem sollen der Vitamin-C- und der Histaminspiegel im Blut zusammenhängen: ein großer Teil der in Studien getesteten Patienten mit einer Intoleranz wies einen besonders niedrigen Vitamin-C-Spiegel auf. Vermutlich unterstützt Vitamin C den Abbau von Histamin ebenfalls.

Uns ist nur ein Medikament aus der Apotheke bekannt, dass diese beiden Faktoren berücksichtigt und Menschen mit Histaminintoleranz eine konstante Zufuhr an Vitamin B6 und Vitamin C gewährt. Das Mittel ist unter dem Namen Betacur erhältlich. Mehr dazu unter www.betacur.de.

Antihistaminika und Enzym-Präparate

Antihistaminika hindern das Histamin daran, im Körper zu wirken. Mehr dazu erfahrt ihr hier: Antihistaminika.

Als wichtigstes Enzym-Präparat, mit dem der DAO-Mangel ausgeglichen wird, gilt Daosin. Weitere Informationen unter Daosin Nebenwirkungen.

Vorsicht: Histamin in Medikamenten!?

Etliche Wirkstoffe von Medikamenten fördern die Freisetzung von Histamin im Körper oder hemmen das Dao, sodass weniger Histamin abgebaut werden kann.

Eine Liste mit den relevanten Medikamenten findet ihr unter: Medikamente mit Histamin.
 

Mehr Informationen findet ihr unter:

Histaminintoleranz
Histaminintoleranz – Symptome

Histaminintoleranz – Diagnose
Histaminintoleranz – Ursachen
Histaminintoleranz – Medikamente, siehe auch Antihistaminika
Ernährung bei Histaminintoleranz
Medikamente mit Histamin
Histaminintoleranz in der Schwangerschaft

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Histaminintoleranz – Hemmung der DAO DAO steht für Diaminoxidase und ist ein Enzym, das das...
  2. Histaminintoleranz-Test Ein hundertprozentig zuverlässiges Verfahren gibt es nicht, das den Namen...
  3. Histaminintoleranz in der Schwangerschaft In der Schwangerschaft entschärfen sich für viele Frauen mit Histaminintoleranz...
  4. Histaminintoleranz – Magen-Darm-Infekt DAO, die Diaminoxidase, ist ein Enzym, das das Histamin im...
  5. Histaminintoleranz – Angeborener Enzymdefekt Eine angeborene Histaminintoleranz ist eher selten. Schuld ist in diesen...

Dein Kommentar

*